Tarifvertrag

Der schriftliche Vertrag zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften (Tarifvertragsparteien) regelt die Rechte und Pflichten der Tarifvertragsparteien und enthält Rechtsnormen über Inhalt, Abschluss und Beendigung von Arbeitsverhältnissen sowie über betriebliche und betriebsverfassungsrechtliche Fragen. Arbeitgeber und ArbeitnehmerInnen dürfen von den Tarifnormen nicht zu Ungunsten des Beschäftigten abweichen (Unabdingbarkeit). Unterschiede wird zwischen Vergütungs-, Rahmen- und Manteltarifverträgen. Tarifverträge werden in einem Tarifregister verzeichnet.

Link zum Glossar