Deutscher Gewerkschaftsbund

Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5 6
Letzte Seite 

Video


Fakten über Flüchtlinge
Sie benötigen den FlashPlayer (mindestens Version 9) und einen Browser mit aktiviertem JavaScript!

Gewerkschaftliche Infos zur Flüchtlingspolitik

In­fo­ma­te­ri­al und Ar­gu­men­ta­ti­ons­hil­fen
Colourbox
Gewerkschaften machen sich stark für eine solidarische Flüchtlingspolitik. Wir haben Infomaterial zur Flüchtlingspolitik und Argumente für eine Willkommenskultur aus dern DGB und seinen Mitgliedsgewerkschaften zusammengestellt.
weiterlesen …

Stel­lung­nah­men und Po­si­tio­nen zur Mi­gra­ti­ons- und Flücht­lings­po­li­tik
Colourbox
Der Deutsche Gewerkschaftsbund beteiligt sich – auch zu den Themen Flüchtlinge und Migration – mit Stellungnahmen am parlamentarischen Gesetzgebungsprozess. Hier finden Sie unsere aktuellen Stellungnahmen und politischen Positionen online zum Nachlesen.
weiterlesen …

DGB-Bezirke aktiv für Flüchtlinge

„Ge­sicht wah­ren“ – Ei­ne Aus­stel­lung / Er­öff­nung am 11. März 2017
Das Mitmenschlich-in-Thüringen-Bündnis lädt ein: Die Eröffnung der Ausstellung „Gesicht wahren“ mit Gesichtern und Stimmen Geflüchteter, die jetzt in Thüringen leben, findet am 11. März 2017, ab 18:00 Uhr, im Erfurter Café Mehlhose statt.
weiterlesen …

„C­SU nä­hert sich im­mer mehr Af­D-For­de­run­gen an“
Anlässlich der für heute Abend geplanten Sammelabschiebung von afghanischen Geflüchteten aus München kritisiert die DGB-Jugend Bayern die bayerische Ausgrenzungspolitik. Anstatt die Integration von jungen Geflüchteten voranzutreiben, reißt die Bayerische Staatsregierung selbst gut integrierte Flüchtlinge aus ihrem persönlichen und beruflichen Umfeld und weist sie in unsichere Herkunftsländer aus.
Zur Pressemeldung

"Wel­co­me So­li­da­ri­ty­": Neue On­li­ne-­Platt­form der DGB-Ju­gend
Die DGB-Jugend hat eine neue Online-Plattform mit Informationen zum Thema Ausbildung in verschiedenen Sprachen veröffentlicht. Die Informationen und Broschüren zur Berufsausbildung in Deutschland und zu den Rechten in der Ausbildung richten sich an junge Geflüchtete und stehen in verschiedenen Sprachen zum Download zur Verfügung.
weiterlesen …

Die neue Al­li­anz für Weltof­fen­heit in Schles­wig-Hol­stein
Mit Beginn des Jahres 2017 hat in Schleswig-Holstein die „Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat“ ihre Arbeit aufgenommen. Kirchen und Religionsgemeinschaften, Gewerkschaften, Sozialverbände, Landessportverband, Kinderschutzbund und Landesfrauenrat wollen sich gemeinsam für ein weltoffenes Land und gegen Hass und Gewalt einsetzen. Die Allianz war 2016 als bundesweiter Zusammenschluss ins Leben gerufen worden - die Partner machen sich gemeinsam stark für Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat sowie gegen Intoleranz, Menschenfeindlichkeit und Gewalt. Ab sofort gibt es einen starken Arm der Allianz auch im Norden.
Zur Pressemeldung

Vor­schlä­ge für Zi­vil­cou­ra­ge-­Preis 2017 ge­sucht
„Ein friedliches und solidarisches Zusammenleben in der Gesellschaft ist gerade aktuell leider nicht selbstverständlich“, sagt die Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Doro Zinke. Der DGB bittet darum bis zum 1. März um Vorschläge für das Band für Mut und Verständigung. Der Preis würdigt Menschen, die andere vor rassistisch motivierter Gewalt beschützt haben oder ehrenamtlich zur sozialen Verständigung beitragen.
Zur Pressemeldung

DGB NR­W: Bes­se­re Aus­bil­dungs­per­spek­ti­ven für Ge­flüch­te­te schaf­fen
In der heutigen Sitzung des Ausbildungskonsenses hat sich der DGB NRW für bessere Ausbildungsmöglichkeiten für Geflüchtete stark gemacht. "Alle interessierten Geflüchteten müssen die Chance erhalten, unsere Sprache zu lernen, einen Schulabschluss zu machen und eine Ausbildung zu absolvieren", erklärte der Vorsitzende Andreas Meyer-Lauber.
Zur Pressemeldung

DGB warnt vor Un­ter­bie­tungs­wett­be­werb auf dem Ar­beits­markt
Der DGB-Landesvorsitzende Nikolaus Landgraf sagte zu dem Positionspapier der CDU-Landesgruppe: "Es ist gut, dass sich die Union darüber Gedanken macht, wie Geflüchtete schneller in Arbeit kommen können. Der Vorschlag, dass Arbeitgeber bei ihrer Einstellung den ortsüblichen Lohn unterschreiten dürfen, ist jedoch untauglich. Er öffnet die Tür zu einem Unterbietungswettbewerb nach dem Motto: Wer arbeitet am billigsten?"
Zur Pressemeldung

[Fo­tos No­vem­ber-De­zem­ber 2016] Un­se­re Al­ter­na­ti­ve heißt Re­spekt und So­li­da­ri­tät
Egal, ob am Arbeitsplatz, in der Öffentlichkeit oder im privaten Umfeld: Gewerkschaften stehen für ein tolerantes und weltoffenes Miteinander. Mit Sorge beobachten wir, dass Teile der Gesellschaft diese Werte zunehmend in Frage stellen. Dagegen positionieren wir uns mit dieser Foto-Aktion, an der sich alle beteiligen können, deren Alternative Respekt und Solidarität heißt. Hier haben wir die Fotos bis Dezember 2016 gesammelt.
zur Fotostrecke …

Hal­tung zei­gen – Rechts­po­pu­lis­mus be­kämp­fen – AfD ent­zau­bern
Die Alternative für Deutschland (AfD), im Jahr 2013 als "europakritische" Partei gegründet, wird nur drei Jahre später in Landesparlamente gewählt. AfD, Pegida und die Neue Rechte wollen unsere Gesellschaft dauerhaft grundlegend verändern. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wer diese Menschen sind, was sie vorhaben und welche Gesellschaft sie anstreben!
weiterlesen …

Stel­lung­nah­men zu "Grup­pen­be­zo­ge­ner Men­schen­feind­lich­keit in Bay­ern"
Das sozialwissenschaftliche Konzept Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit wird in bundesweiten Untersuchungen bereits regelmäßig angewendet, um die Einstellungen gegenüber bestimmten Bevölkerungsgruppen zu erfassen. Nun wurden die zentralen Ergebnisse der ersten bayernweiten Erhebung im Rahmen einer Pressekonferenz am Montag in München präsentiert.
Zur Pressemeldung

Weitere Themen

Schäub­le, Stro­bl und die DE­HO­GA
Foto: DEHOGA
Nach der Bundestagswahl werde er dafür kämpfen, "dass wir das Arbeitszeitgesetz so ändern, dass Sie den nötigen Spielraum haben", versprach im April der damalige Finanzminister Wolfgang Schäuble dem Gastronomie-Arbeitgeberverband DEHOGA. Die DEHOGA will seit Langem die tägliche Höchstarbeitszeit kippen. Jetzt macht Schäubles Parteikollege Thomas Strobl den ersten Vorstoß.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Das än­dert sich 2018 für Ar­beit­neh­mer und Ver­si­cher­te
Colourbox.de
Am 1. Januar 2018 treten neue Gesetze und Regelungen in Kraft. Unter anderem beim Mutterschutz und in der betrieblichen Altersversorgung. Was ändert sich noch für Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmer und Versicherte? Eine Übersicht.
weiterlesen …