Deutscher Gewerkschaftsbund

09.08.2017
Stefan Körzell, DGB-Vorstandsmitglied, und Lukas Siebenkotten, Deutscher Mieterbund

Experten-Chat rund ums Thema Miete und Wohnen

Am Mittwoch, 9. August 2017, 17 bis 19 Uhr

Unser Experten-Chat mit Ihren Fragen rund um die Themen "Mieten" und "Wohnungsbau" mit DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell und Lukas Siebenkotten, Bundesdirektor des Deutschen Mieterbundes, ist beendet.

Weiter unten gibt es den Chat-Verlauf noch einmal zum Nachlesen.

DGB

Die Mietpreisbremse ist gescheitert: Immobilienspekulation und der Run auf Eigentumswohnungen treiben die Mieten in Ballungsräumen und Großstädten seit Jahren nach oben. Die Folge: Sozial Schwache und Familien werden aus den Innenstädten verdrängt, Studierende erleben den Semesterstart in Massenunterkünften.

Doch Mieterinnen und Mieter können und sollten sich wehren, wenn sie überzogene Mietforderungen erhalten oder ihnen die Wohung gekündigt wird.

Stefan Körzell und Lukas Siebenkotten

Stefan Körzell, DGB-Bundesvorstand und Lukas Siebenkotten, Deutscher Mieterbund. DGB/Simone M. Neumann; Deutscher Mieterbund/Markus Wächter

Ihre Fragen rund um das Thema Miete und Wohnen beantworten DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell und Lukas Siebenkotten, Bundesdirektor des Deutschen Mieterbundes, am 9. August von 17 bis 19 Uhr.

  • Welche Rechte habe ich als Mieterin und Mieter?
  • Wie kann Deutschland mehr in (sozialen) Wohnungsbau investieren?
  • Wie kann ich mich gegen Mieterhöhungen wehren?
  • Welche Rolle spielt der Mietenspiegel und wie setzt sich dieser zusammen?
  • Wie kann die Mietpreisbremse verbessert werden?
  • Was kann und sollte die Politik gegen Mietspekulation und Verdrängung tun?

Nach oben

Weitere Themen

Schäub­le, Stro­bl und die DE­HO­GA
Foto: DEHOGA
Nach der Bundestagswahl werde er dafür kämpfen, "dass wir das Arbeitszeitgesetz so ändern, dass Sie den nötigen Spielraum haben", versprach im April der damalige Finanzminister Wolfgang Schäuble dem Gastronomie-Arbeitgeberverband DEHOGA. Die DEHOGA will seit Langem die tägliche Höchstarbeitszeit kippen. Jetzt macht Schäubles Parteikollege Thomas Strobl den ersten Vorstoß.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Das än­dert sich 2018 für Ar­beit­neh­mer und Ver­si­cher­te
Colourbox.de
Am 1. Januar 2018 treten neue Gesetze und Regelungen in Kraft. Unter anderem beim Mutterschutz und in der betrieblichen Altersversorgung. Was ändert sich noch für Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmer und Versicherte? Eine Übersicht.
weiterlesen …