Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 049 - 31.05.2017
Arbeitsmarktzahlen

Buntenbach: Fachkräftepotential besser nutzen

Zu den neuen Arbeitsmarktzahlen für den Monat Mai sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach am Mittwoch in Berlin:

„Der hohe Beschäftigungsstand ist erfreulich, die Zahl der Entlassungen geht zurück. Aber: Während inzwischen in einigen Bereichen Fachkräfte fehlen, werden an anderer Stelle Qualifikation und Engagement von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern vergeudet, weil sie trotz Ausbildung im Niedriglohnbereich festhängen, in Teilzeit oder gar Minijobs, in Leiharbeit und in Befristungen, oft ohne sachlichen Grund. Dass die Arbeitgeber dieses Fachkräftepotenzial nicht oder nur schlecht nutzen, gleichzeitig aber über Fachkräftemangel klagen, das passt nicht zusammen.

Wir brauchen wieder mehr Aufwärtsmobilität am Arbeitsmarkt – hier sind in erster Linie die Unternehmen gefordert. Sie müssen mehr ausbilden und in die Weiterbildung der Beschäftigten investieren. Der Gesetzgeber ist gefordert, prekäre Beschäftigung einzudämmen. Die sachgrundlose Befristung, die insbesondere jungen Menschen den Einstieg ins Berufsleben erschwert, gehört abgeschafft. Überfällig ist außerdem ein Rückkehrrecht aus Teilzeit und eine Reform der Minijobs. Minijobber haben mehrheitlich einen beruflichen oder akademischen Abschluss, werden aber oft nur als Hilfskräfte eingesetzt.“


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemeldungen des DGB-Bundesvorstandes.
Kon­takt Pres­se­stel­le
DGB-Bundesvorstand Abteilung Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit Henriette-Herz-Platz 2 10178 Berlin Telefon:030.24 060-211 Telefax:030.24 060-324
weiterlesen …

Pressefotos

Hier finden Sie die aktuellen Pressefotos des Geschäfts­führenden DGB-Bundes­vorstandes zum Download. Abdruck in Printmedien und Veröffentlichung im Internet sind im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung mit Quellennachweis frei.