Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 067 - 24.07.2017
Pressemitteilung

Die besondere DGB-Sommertour "Jetzt gerecht! Du hast die Wahl"

DGB

Am 24. Juli startet die besondere DGB-Sommertour 2017 „Jetzt gerecht! Du hast die Wahl!“. Dieses Mal besuchen die Spitzengewerkschafterinnen und Spitzengewerkschafter Betriebe aus acht Branchen in Berlin/Brandenburg. Im Vordergrund stehen Themen, mit denen der DGB die Parteien im Wahlkampf konfrontiert hat und konfrontieren wird: Tarifbindung, Mitbestimmung, Rente, sichere Beschäftigung und Gute Arbeit. Die Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter werden mit Betriebsräten, Personalräten, Beschäftigten, Unternehmern, Geschäftsführern, Werksleitern und Experten sprechen. „Der DGB hat klare politische Anforderungen an die Parteien formuliert, mit denen die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen von der zukünftigen Regierung verbessert werden müssen. Die Betriebe, die wir besuchen, zeigen innovative Lösungen – aber sie ächzen auch unter den Herausforderungen. Die Bürgerinnen und Bürger haben die Wahl!“, sagte der DGB-Vorsitzende Hoffmann. „Ich freue mich auf die Gespräche mit den Beschäftigten und Unternehmern.“

Die Betriebe sind die Fritz-Karsen-Schule in Berlin-Britz, die OSRAM GmbH in Berlin-Charlottenburg, die Bundespolizeiabteilung Blumberg in Ahrensfelde, DG Cargo in Seddiner See, der BVG-Betriebshof in Berlin-Lichtenberg, die BASF Services Europe GmbH in Berlin-Friedrichshain, die Berliner-Kindl-Schultheiss Brauerei in Berlin-Hohenschönhausen, und der Baustoffhersteller CEMEX in Rüdersdorf.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tour sind:

  • Frank Bsirske, Vorsitzender ver.di
  • Robert Feiger, Vorsitzender IG BAU
  • Reiner Hoffmann, Vorsitzender DGB
  • Jürgen Kerner, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied IG Metall
  • Alexander Kirchner, Vorsitzender EVG
  • Oliver Malchow, Vorsitzender GdP
  • Petra Reinbold-Knape, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied IG BCE
  • Michaela Rosenberger, Vorsitzende NGG
  • Irene Schulz, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied IG Metall
  • Marlis Tepe, Vorsitzende GEW
  • Michael Vassiliadis, Vorsitzender IG BCE

Weitere Informationen bei der DGB-Pressestelle.

Die Tour wird mit Filmen, Fotos und Berichten auf unserer Webseite dokumentiert. Sie können uns zudem unter dem Hashtag #dgbsommertour auf Twitter und auf der Facebook-Seite des DGB Bundesvorstand folgen.


Nach oben

Weitere Themen

Zu­sam­men ge­gen #Mie­ten­wahn­sinn
mietenwahnsinn.info
Fast zwei Millionen bezahlbare Wohnungen fehlen in deutschen Großstädten. Die Forderungen DGB sind klar: Wir brauchen eine wirksame Mietpreisbremse und vor allem neue Wohnungen – und zwar 400.000 pro Jahr, davon mindestens 100.000 Sozialwohnungen. Der DGB beteiligt sich deshalb am alternativen Wohngipfel sowie an der Kundgebung "Zusammen gegen #Mietenwahnsinn!" am 20. und 21. September in Berlin.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Bür­ger­be­we­gung Fi­nan­zwen­de: Für ein neu­es Fi­nanz­sys­tem
Bürgerbewegung Finanzwende
Vor zehn Jahren begann mit der Pleite der Bank "Lehman Brothers" eine weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise. Der Verein "Bürgerbewegung Finanzwende" will jetzt dafür sorgen, dass endlich die notwendigen Konsequenzen gezogen werden und das internationale Finanzsystem nachhaltig, sozial und gerecht wird. Gründungsmitglied des Vereins ist der DGB.
weiterlesen …

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemeldungen des DGB-Bundesvorstandes.
Kon­takt Pres­se­stel­le
DGB-Bundesvorstand Abteilung Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit Henriette-Herz-Platz 2 10178 Berlin Telefon:030.24 060-211 Telefax:030.24 060-324
weiterlesen …

Pressefotos

Hier finden Sie die aktuellen Pressefotos des Geschäfts­führenden DGB-Bundes­vorstandes zum Download. Abdruck in Printmedien und Veröffentlichung im Internet sind im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung mit Quellennachweis frei.