Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 090 - 24.10.2017

Buntenbach: Gutes Signal für Whistleblower-Schutz in Europa

Das EU-Parlament hat heute einen Whistleblowing-Bericht verabschiedet. Dazu sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach:

„Es ist ein gutes Signal, dass das EU-Parlament heute die Kommission aufgefordert hat, eine eigenständige europaweite Whistleblower-Regelung in die Wege zu leiten. Eine solche Regelung wäre ein wichtiger Schritt hin zu mehr Gleichgewicht: Während die Geheimhaltungsinteressen von Unternehmen in der EU künftig einem strengen Schutz unterliegen werden, fehlt es an einer Regelung zum Schutz von couragierten Beschäftigten, die zur Aufdeckung geheim gehaltener Missstände beitragen. Dabei sind sie regelmäßig Benachteiligungen am Arbeitsplatz ausgesetzt, obwohl mehr als die Hälfte der wirtschaftskriminellen Taten erst durch Anzeigen der Beschäftigten aufgedeckt wird.

Eine künftige europäische Regelung muss international geltende Standards umsetzen, indem sie die Meinungsfreiheit fördert, den Schutz vor Benachteiligungen im Arbeitsleben sicherstellt und klare Regeln für mehr Transparenz im Wirtschaftsleben schafft.“


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemeldungen des DGB-Bundesvorstandes.
Kon­takt Pres­se­stel­le
DGB-Bundesvorstand Abteilung Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit Henriette-Herz-Platz 2 10178 Berlin Telefon:030.24 060-211 Telefax:030.24 060-324
weiterlesen …

Pressefotos

Hier finden Sie die aktuellen Pressefotos des Geschäfts­führenden DGB-Bundes­vorstandes zum Download. Abdruck in Printmedien und Veröffentlichung im Internet sind im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung mit Quellennachweis frei.