Deutscher Gewerkschaftsbund

Auf unserer Mindestlohn-Facebookseite informieren wir über aktuelle Entwicklungen rund um den allgemeinen, gesetzlichen Mindestlohn.

Hier finden Sie unsere Mindestlohnseite auf Facebook

Die Mindestlohnkampagne im Rückblick

17.12.2007

Mitten in Berlin Ecke Unter den Linden – Friedrichstraße startete der DGB die Kampagne „Deutschland braucht den Mindestlohn“ mit einem riesigen Plakat. Die spektakuläre Aktion wurde von einem gewaltigen Medienecho begleitet.

weiterlesen …
DGB/Wegewerk
17.03.2008

März bis Oktober 2008: Quer durch Deutschland verbreitete ein riesiger Truck die Botschaft „Deutschland braucht den Mindestlohn“ und klärte die Menschen vor Ort mit einer Ausstellung über Niedriglöhne auf.

weiterlesen …
DGB
17.06.2008

Unter dem Motto "Löhne über Wasser halten" begleiteten Generalsekretärin Andrea Nahles (SPD) und der damalige Arbeitsminister Olaf Scholz (SPD) den DGB auf einer Bootstour durch das Regierungsviertel in Berlin.

weiterlesen …
DGB/Steinle
02.11.2008

80 Prozent der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland befürworten die Einführung von Mindestlöhnen. Das sind sechs Prozentpunkte mehr als im März dieses Jahres. Das ist das Ergebnis einer Infratest dimap-Umfrage im Auftrag des DGB.

weiterlesen …
juli: photocase.com
04.11.2008

Der Arbeitgebertag gilt als Spitzenveranstaltung der deutschen Wirtschaft, den auch die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) regelmäßig besucht. Grund genug, um Flagge für Mindestlöhne zu zeigen.

weiterlesen …
Andreas Schoelzel
01.12.2008

Gut platziert und für die anreisenden Delegierten des CDU-Bundesparteitages in Stuttgart nicht zu übersehen: Die Forderung nach einem gesetzlichen Mindestlohn.

weiterlesen …
DGB
18.12.2008

Auf dem Berliner Gendarmenmarkt freuten sich die Weihnachtsmarktbesucher heute über einen Mindestlohn-Weihnachtsgruß vom Deutschen Gewerkschaftsbund. Die Karte mit dem Schokoladen-Weihnachtsmann erinnert jedoch auch daran, dass es sich in Deutschland nicht alle Menschen einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt oder Geschenke für die Familie leisten können.

weiterlesen …
DGB/mindestlohn.de
02.04.2009 bis 30.09.2009

April bis September 2009: In Berlin fährt ein Bus der besonders bei Touristen beliebten Linie 100, gestaltet im Mindestlohn-Design, mehrmals täglich Haltepunkte im Regierungsviertel an. Die Botschaft "Deutschland braucht den Mindestlohn - Kein Lohn unter 7,50 Euro pro Stunde" ist so auch an Touristenattraktionen präsent.

weiterlesen …
Andreas Schoelzel
10.07.2009 bis 24.07.2009

14 Tage radelten Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter für den Mindestlohn – von Lingen über Emden und Varel nach Stade. Mit der Fahrradtour durch Norddeutschland unterstrich der DGB kurz vor der Bundestagswahl die Forderung nach einer gesetzlichen Lohnuntergrenze – und die Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter machten die Menschen auf die unwürdigen Arbeitsbedingungen vieler Beschäftigter im Land aufmerksam.

weiterlesen …
mindestlohn.de/Manfred Rakebrand
17.09.2009

September 2009: Dank der offensiven Kampagne und der überwältigenden Medien-Berichterstattung setzt sich eine stetig wachsende Mehrheit in Deutschland für einen Mindestlohn ein. Dies belegt eine Umfrage von Infratest dimap.

weiterlesen …
mindestlohn.de
20.09.2009

Mit einer Riesenposter-Aktion kurz vor der Bundestagswahl ging die DGB-Kampagne für gesetzliche Mindestlöhne in die heiße Wahlkampf-Phase. An 11 Standorten in Berlin wurden die Wählerinnen und Wähler daran erinnert, dass der Mindestlohn ein entscheidendes Thema bei der Wahl ist.

weiterlesen …
mindestlohn.de
19.12.2009

Auch 2009 Jahr waren Engel und Weihnachtsmann wieder in Sachen Mindestlohn auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Gendarmenmarkt unterwegs. Sie beschenkten die Weihnachtsmarktbesucher mit Schokoladen-Weihnachtsmännern und einer Grußkarte des Deutschen Gewerkschaftsbundes: "Damit alle was verschenken können".

weiterlesen …
Andreas Schoelzel
01.01.2010

Ein erster politischer Erfolg! Vier Millionen Beschäftigte aus insgesamt neun Branchen werden durch verbindliche Branchenmindestlöhne vor Lohndumping geschützt. Doch das ist noch nicht genug. Die Kampagne geht weiter.

weiterlesen …
mindestlohn.de
18.05.2010

Im Mai 2010 haben die Delegierten auf dem DGB-Bundeskongress mit dem Beschluss B001 die Forderung nach einem gesetzlichen Mindestlohn auf 8,50 Euro erhöht. Damit machten die 400 Delegierten deutlich, wie notwendig Existenz sichernde Entgelte sind.

weiterlesen …
DGB/Simone M. Neumann
11.06.2010

Der Deutsche Gewerkschaftsbund gibt wieder einmal alles für den Mindestlohn. 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DGB nahmen am 11. Juni an der 5x5-Kilometter-Staffel im Berliner Tiergarten teil und trugen die Mindestlohnforderung auf ihren T-Shirts. Alle sportbegeisterten Läuferinnen und Läufer des DGB-Teams gaben ihr Bestes und halfen so, die Mindestlohn-Botschaft „Kein Lohn unter 8,50 Euro“ zu verbreiten.

weiterlesen …
DGB/mindestlohn.de
06.08.2010

Die Sendung „Die Kik-Story“ des Norddeutschen Rundfunks (NDR) hat deutschlandweit für Empörung über die Ausbeutungspraktiken des Textildiscounters KiK gesorgt. Die Redaktion Mindestlohn sprach mit Sabine Puls, die als Redakteurin des NDR für die Sendung recherchiert hat.

weiterlesen …
mindestlohn.de
17.12.2010

Weihnachten naht und die nötigen Einkäufe und Besorgungen stehen an. Doch statt freudestrahlender Gesichter sieht man in Deutschland während der besinnlichen Tage zunehmend Sorgenfalten – jede/r Fünfte arbeitet inzwischen für einen Niedriglohne. Darauf machte der DGB mit der Aktion „Mit Mindestlohn mehr in der Tüte“ auf einem Berliner Weihnachtsmarkt aufmerksam.

weiterlesen …
Andreas Schoelzel
24.02.2011

Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat beim bundesweiten Aktionstag für gerechte Bedingungen in der Leiharbeit in Hamburg protestiert und machte kurzerhand das Rathaus dicht. Unter dem Motto “Für Lohndumping geschlossen. Kein öffentlicher Auftrag unter 8,50 Euro” forderten die Gewerkschafter die Stadt auf, gesetzlich gegen Niedriglöhne vorzugehen.

weiterlesen …
DGB/mindestlohn.de
10.03.2011

Die Landesregierung von Sachsen-Anhalt hat sich bisher weder für einen Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde noch für ein Vergabegesetz mit dieser Lohnuntergrenze eingesetzt. Mit einer Aktion vor dem Landtag in Magdeburg haben IG BAU und DGB die Landesregierung dafür kritisiert: Die Sachsen-Anhaltiner arbeiten im Bundesvergleich am längsten und verdienen dabei am wenigsten. Damit sich aber Frühaufstehen wieder lohnt, braucht Sachsen-Anhalt den Mindestlohn.

weiterlesen …
DGB/mindestlohn.de
13.05.2011

Ob SPD, CDU, Bündnis90/Die Grünen oder FDP – 2011 war der DGB mit seiner Mindestlohnkampagne bei den Parteitagen der im Bundestag vertretenen Parteien vor Ort. Die Botschaft war überall die Gleiche: Kein Lohn unter 8,50 pro Stunde – Deutschland braucht einheitliche, flächendeckende, gesetzliche Mindestlöhne. Beim FDP-Bundesparteitages in Rostock empfing der DGB die Delegierten mit lautstarkem Getrommel.

weiterlesen …
Ove Arscholl
20.05.2011

Im Wahlkampf zur Bremischen Bürgerschaft mischten auch die Mindestlohn-Musikanten des Deutschen Gewerkschaftsbundes mit. Ihre Botschaft: „Kein Ton ohne Mindestlohn! Lohndumping nicht in Bremen!“

weiterlesen …
DGB/mindestlohn.de
12.11.2011

Ob SPD, CDU, Bündnis90/Die Grünen oder FDP – 2011 war der DGB bei den Parteitagen der im Bundestag vertretenen Parteien vor Ort. Die Botschaft: Kein Lohn unter 8,50 pro Stunde. „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen von ihrer Arbeit leben können“, hieß es beim Bundesparteitag der FDP in Frankfurt am Main.

weiterlesen …
Jürgen Schuster: ver.di-Fototeam Hessen
14.11.2011

Ob SPD, CDU, Bündnis90/Die Grünen oder FDP – 2011 war der DGB mit seiner Mindestlohnkampagne bei den Parteitagen der im Bundestag vertretenen Parteien vor Ort. Die Botschaft war überall die Gleiche: Kein Lohn unter 8,50 pro Stunde - Deutschland braucht einheitliche, flächendeckende, gesetzliche Mindestlöhne. Im November suchten die Kolleginnen und Kollegen das Gespräch beim CDU-Bundesparteitag in Leipzig.

weiterlesen …
PUNCTUM/Wolfgang Zeyen
27.11.2011

Ob SPD, CDU, Bündnis90/Die Grünen oder FDP – 2011 war der DGB mit seiner Mindestlohnkampagne bei den Parteitagen der im Bundestag vertretenen Parteien vor Ort. Die Botschaft war überall die Gleiche: Kein Lohn unter 8,50 pro Stunde - Deutschland braucht einheitliche, flächendeckende, gesetzliche Mindestlöhne. Im November stimmten Bündnis90/Die Grünen in Kiel für den Mindestlohn.

weiterlesen …
mindestlohn.de
05.12.2011

Ob SPD, CDU, Bündnis90/Die Grünen oder FDP – 2011 war der DGB mit seiner Mindestlohnkampagne bei den Parteitagen der im Bundestag vertretenen Parteien vor Ort. Die Botschaft war überall die Gleiche: Kein Lohn unter 8,50 pro Stunde - Deutschland braucht einheitliche, flächendeckende, gesetzliche Mindestlöhne. Im Dezember besuchten Nikolaus und Engel den SPD-Parteitag in Berlin.

weiterlesen …
DGB/Simone M. Neumann
06.12.2011

Süßer die Kassen nie klingeln – doch nicht für alle. Während sich viele Händler über gute Vorweihnachtsgeschäfte freuen, verdienen Millionen Beschäftigte weniger als 8,50 Euro pro Stunde und können vom Weihnachtsgeld nur träumen. Schoko-Weihnachtsmänner mit klarer Botschaft verteilte deshalb der DGB auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Gendarmenmarkt: „Damit alle was verschenken können - kein Lohn unter 8,50 Euro!“

weiterlesen …
DGB/Simone M. Neumann
27.01.2012

Torsten Albig, Klaus Wowereit, Olaf Scholz, Erwin Sellering: 2012 sprechen sich vier Ministerpräsidenten im Interview mit der Mindestlohn-Redaktion für den Mindestlohn von 8,50 EUR aus. Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht plädiert ebenfalls für einen Mindestlohn, will sich aber nicht auf 8,50 Euro festlegen. Die Interviewserie startet im Januar 2012 mit Klaus Wowereit.

weiterlesen …
DGB/mindestlohn.de
09.05.2012

„Wir sind Mindestlohn-Fans!“: Beim DGB-Empfang am 9. Mai 2012 in Berlin warben Verbandsvertreter, Ökonomen und Politiker von SPD, Bündnis 90/ Grüne und die Linke mit dem DGB-Mindestlohn-Fanschal für den gesetzlichen Mindestlohn von mindestens 8,50 Euro pro Stunde.

weiterlesen …
DGB/Simone M. Neumann
16.06.2012

20 Beschäftigte des Deutschen Gewerkschaftsbundes haben beim 5x5-Kilometer-Staffellauf am 15. Juni 2012 im Berliner Tiergarten für den Mindestlohn geworben. Bereits seit 2009 läuft der DGB bei der Berliner Teamstaffel – so der offizelle Name – für den allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn.

weiterlesen …
DGB/Natascha Hüllen
06.12.2012

„Gute Arbeit. Faire Löhne. Frohes Fest – Kein Lohn unter 8,50 Euro“ - unter diesem Motto verteilten gewerkschaftlich organisierte Engel und Weihnachtsmänner süße Grüße in der Vorweihnachtszeit am Berliner Alexanderplatz.

weiterlesen …
DGB/Simone M. Neumann
12.06.2013

Der DGB hatte im Februar zur Teilnahme am DGB-Mindestlohn-Fotowettbewerb aufgerufen. Das Motto: „Wie sieht gute, wie sieht schlechte Arbeit aus?“ Über 300 Fotografien wurden online eingereicht. Der 1. Preis ging an Lutz Jänichen für sein Foto eines Schweißers bei der Arbeit.

weiterlesen …
DGB/Simone M. Neumann
14.08.2013

Mit Werbung für den gesetzlichen Mindestlohn fahren im Rahmen der DGB-Mindestlohnkampagne noch bis zur Bundestagswahl Taxen durch die Berliner Innenstadt. "Ohne Umweg zum Mindestlohn – das erwarten wir auch von der nächsten Bundesregierung", erlkllärte DGB-Vorstandsmitglied Claus Matecki bei der Vorstellung der Taxiaktion.

weiterlesen …
DGB/Marco Urban
04.09.2013

Für einen deutschlandweiten gesetzlichen Mindestlohn von mindestens 8,50 € als unterster Haltelinie warb DGB-Vorstandsmitglied Claus Matecki bei einer Kletteraktion vor dem Berliner Hauptbahnhof. Industriekletterer fielen aus großer Höhe in ein aufgespanntes Netz: „Jetzt ein Auffangnetz spannen, damit die Löhne nicht ins Bodenlose fallen“ war das Motto der spektakulären Vorführung.

weiterlesen …
DGB/Simone M. Neumann
13.11.2013

Drei Wagen mit Riesenplakaten warben während der Koalitionsverhandlungen am 13. November vor der CDU-Zentrale in Berlin für den Mindestlohn. Im Konrad-Adenauer-Haus verhandelten an diesem Tag die Vertreter von Union und SPD über ihre Ziele in der zukünftigen großen Koalition.

weiterlesen …
DGB/Simone M. Neumann
01.04.2014

Der DGB fordert einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn ohne jegliche Ausnahmen. Auftaktaktion der neuen Kampagnenwelle mit DGB-Vorsitzende Michael Sommer, DGB-Vorstandsmitglied Reiner Hoffmann und DGB-Bundesjugendsekretär Florian Haggenmiller.

weiterlesen …
DGB/Simone M. Neumann
01.05.2014

Bürger und Betroffene äußern bei den Kundgebungen am 1. Mai 2014 ihre Meinung zu den geplanten Ausnahmen beim Mindestlohn. Die klare Position der Befragten zum Gesetzentwurf der Bundesregierung: "Mindestlohn für alle, jetzt."

weiterlesen …
DGB
04.06.2014

Juni 2014: Der Sitz des Bundestages erstrahlte in besonderem Licht: Die DGB-Jugend projezierte ihre Forderung nach einem Mindestlohn ohne Ausnahmen an die Front des Reichstagsgebäudes.

weiterlesen …
DGB/Jan Zappner
05.06.2014

Einen gesetzlichen Mindestlohn ohne jede Ausnahme fordert DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell zur Beratung des Gesetzes für einen flächendeckenden Mindestlohn heute im Bundestag. "Die im jetzigen Gesetzentwurf enthaltenen Ausnahmen sind willkürlich, diskriminierend und widersprechen dem Gleichbehandlungsgrundsatz des Grundgesetzes", sagte Körzell bei einer DGB-Aktion am Brandenburger Tor.

weiterlesen …
DGB/Simone M. Neumann
14.07.2014

Bundestag und Bundesrat haben im Juli 2014 das Tarifautonomiestärkungsgesetz verabschiedet und wichtige Forderungen der Gewerkschaften umgesetzt: Deutschland bekommt ab 2015 einen gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro und Tarifverträge können wesentlich leichter für allgemeinverbindlich erklärt werden.

weiterlesen …
DGB/Simone M. Neumann
02.01.2015

Am 2. Januar 2015 startet die DGB-Hotline zum Mindestlohn. Hier erhielten Ratsuchende erste Informationen rund um das Mindestlohngesetz. Ein Bericht über einen Besuch von DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell Mitte Januar 2015 im Callcenter in Magdeburg.

weiterlesen …
DGB/Mindestlohn.de
12.01.2015

Bundesweit waren am 12. Januar Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter unterwegs, um Beschäftigte über das neue Mindestlohngesetz zu informieren und für die DGB-Mindestlohn-Hotline zu werben. Die ersten der mehr als 270 Aktionen bundesweit starteten bereits um 5 Uhr morgens. Hier gibt's Infos und Bilder.

weiterlesen …
DGB/Simone M. Neumann
22.04.2015

Die Koalition diskutiert aktuell über mögliche Änderungen beim Mindestlohn. Der DGB protestiert bundesweit vor allem dagegen, dass die Aufzeichungspflicht für Arbeitszeiten verwässert wird. Denn ohne sie wären wirksame Kontrollen nicht möglich.

weiterlesen …
DGB Bayern
26.06.2015

Auch in diesem Jahr beteiligten sich wieder Kolleginnen und Kollegen aus der DGB-Bundesvorstandsverwaltung und aus dem DGB-Bezirk Berlin-Brandenburg mit vier Teams an der 5x5-Kilometer-Teamstaffel. Denn trotz der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns am 1. Januar 2015 heißt es: Weiter dran bleiben für einen Mindestlohn ohne Ausnahmen!

weiterlesen …
DGB
03.09.2015

Der Mindestlohn ist ein Erfolg: Besonders Geringqualifizierte, Beschäftigte in Niedriglohnbranchen in Ostdeutschland und MinijobberInnen profitieren von der gesetzlichen Lohnuntergrenze. Die Bundesagentur für Arbeit prognostiziert in diesem Jahr rund 60.000 AufstockerInnen weniger – dank des Mindestlohns.

weiterlesen …
DGB/Simone M. Neumann
15.09.2015

Der DGB zieht eine positive erste Mindestlohn-Bilanz. Insbesondere für Un- oder Angelernte sowie für die so genannten Aufstocker habe der Mindestlohn Vorteile gebracht. Außerdem ist der Mindestlohn kein "Jobkiller". Im Frühjahr 2015 sind beispielsweise im Handel und im Gastgewerbe mehr Beschäftigte gemeldet gewesen als ein Jahr zuvor.

weiterlesen …
DGB/Simone M. Neumann
17.11.2015

Es ist ein klares Urteil im Interesse der Beschäftigten: Bundesländer, die öffentliche Aufträge nur dann an Unternehmen vergeben, wenn ein "vergabespezifischer Mindestlohn" gezahlt wird, handeln nach europäischem Recht. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden.

weiterlesen …
DGB/Simone M. Neumann
19.11.2015

Allen Unkenrufen zum Trotz: Der gesetzliche Mindestlohn hat auch für die deutsche Wirtschaft positive Effekte. Warum das so ist, erklärt der aktuelle Arbeitskostenreport des IMK.

weiterlesen …
DGB/Simone M. Neumann
02.12.2015

Es sind krasse Zahlen. Sie zeigen, warum Mindestlohn-Kontrollen so wichtig sind: Bei einer "Schwerpunktkontrolle" des Zolls im Südbadener Taxi-Gewerbe entdeckten die Fahnder bei jedem dritten Fall einen Verstoß. Die Badische Zeitung berichtet.

weiterlesen …
DGB/Claudia Falk
09.12.2015

Knapp ein Jahr nach dem Start des gesetzlichen Mindestlohns hat das NDR-Fernsehen bei Betrieben und Beschäftigten nachgefragt: Wie sieht's vor Ort aus mit der Mindestlohn-Bilanz? Der Tenor: Die Beschäftigtenzahlen steigen, die Kunden bleiben trotz leicht gestiegener Preise treu – doch immer noch tricksen einige Arbeitgeber. Hilfe gibt's von der Gewerkschaft.

weiterlesen …
Colourbox.de
22.12.2015

Der Mindestlohn ein Jobkiller? Von wegen: Seit es den gesetzlichen Mindestlohn gibt ist die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse deutlich gestiegen. Vor allem traditionelle Niedriglohnbranchen wie das Gastgewerbe profitieren. Hier gab es einen Anstieg von 6,5 Prozent.

weiterlesen …
DGB/Simone M. Neumann