Deutscher Gewerkschaftsbund

Häufige Fragen und Antworten

Der DGB-Ratgeber "Ungesicherte Beschäftigung"

Die Ungesicherte Beschäftigung ist mittlerweile allgegenwärtig: Jede/r fünfte Beschäftigte in Deutschland arbeitet heute im Niedriglohnsektor. In der Mehrzahl sind es junge Menschen, Frauen und Ältere, die ihren Lebensunterhalt mit Mini- und Teilzeitjobs verdienen müssen. Gut Qualifizierte erhalten als Leiharbeiter deutliche weniger Lohn als die Stammbelegeschaften, Soloselbständige arbeiten zu Honoraren unter dem gesetzlichen Mindestlohn.

Der DGB gibt mit seinem Online-Ratgeber zur Ungesicherten Beschäftigung Antworten auf die häufigsten Probleme und Fallstricke zu diesen Arbeitsverhältnissen. Wenn dennoch Fragen bleiben, können Sie sich an uns über unser Kontaktformular mit dem Betreff "Ungesicherten Arbeit" anschreiben. Wir werden in allgemeiner Form antworten, eine Einzelfall- oder Rechtsberatung können wir jedoch nicht anbieten.

Für individuelle Rechtsberatungen wenden Sie sich bitte an unsere Mitgliedsgewerkschaften.

Ungesicherte Beschäftigung: Unsere Forderungen an die Politik

Aktuelle DGB-Nachrichten zu unsicheren Jobs

Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3
Letzte Seite 

Kampagnen und Projekte der Gewerkschaften