Deutscher Gewerkschaftsbund

klartext und standpunkt

Der DGB-Newsletter zur Wirtschafts-, Finanz- und Steuerpolitik

Newsletter bestellen

Sie können unsere aktuellen Informationen über unsere Webseite abonnieren – schnell und bequem.

Zum Bestellformular

Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5 25
Letzte Seite 
17.04.2014 klartext 13/2014
Wohnungspolitik wiederbelebt – Mietpreisbremse kommt!
Immobilienspekulation und ein Run auf Eigentumswohnungen treiben die Mieten in Ballungsräumen und Großstädten seit Jahren nach oben. Die Folge: Sozial Schwache und Familien werden aus den Innenstädten verdrängt, Studierende erleben den Semesterstart in Massenunterkünften. Jetzt versucht die Politik zu Recht, den überhitzten Wohnungsmarkt herunterzukühlen. Der klartext.
weiterlesen …

04.04.2014 klartext 12/2014
Die Krim und das Klima
Krisenszenario: Russland dreht den Hahn zu, in Deutschland werden Öl und Gas teurer. Der DGB-Marshallplan zeigt, wie mit einer Investitionsoffensive die Energieversorgung Europas langfristig sicher und klimagerecht wird, die Abhängigkeit von Importen gesenkt und die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie nachhaltig gesichert werden kann. Der klartext
weiterlesen …

27.03.2014 klartext 11/2014
Mindestlohn für alle, jetzt!
Nach wochenlangen Debatten liegt der Referentenentwurf für den Mindestlohn vor. Er sieht Ausnahmen für Langzeitarbeitslose und Beschäftigte unter 18 Jahren vor. Dagegen fordern DGB und seine Gewerkschaften: Der Mindestlohn muss für alle gelten - ausnahmslos für Jung und Alt, Minijobber und Arbeitslose, in allen Branchen und Regionen. Denn Würde kennt keine Ausnahmen!
weiterlesen …

21.03.2014 klartext 10/2014
Entgeltgleichheit: Eine Frage der Geschlechtergerechtigkeit
Noch immer verdienen Frauen in Deutschland deutlich weniger als ihre männlichen Kollegen: 22 Prozent beträgt der durchschnittliche „Gender Pay Gap“ – der Abstand zwischen den Einkommen. Der Equal Pay Day am 21. März macht auf diesen Missstand aufmerksam und stellt klar: Entgeltgleichheit ist eine Frage der Geschlechtergerechtigkeit. Der klartext.
weiterlesen …

14.03.2014 klartext 9/2014
Im Haushalt steht die Null - das Staatsvermögen zerfällt
Erstmals seit 1969 hat das Bundeskabinett einen schuldenfreien Etat beschlossen. Doch der Null-Schulden-Haushalt hat seinen Preis: Das Kindergeld wird später erhöht, der Bundeszuschuss zum Gesundheitsfonds gekürzt. Dringend erforderliche Investitionen in öffentliche Infrastruktur werden weiter verschoben. Der klartext.
weiterlesen …

27.02.2014 klartext 8/2014
Armes Deutschland, reiches Deutschland
Deutschland ist Europameister. wenn es um die Leistungsfähigkeit der Wirtschaft geht. Doch bei der gerechten Verteilung von Vermögen sind wir das Schlusslicht der Eurozone. Die Unterschiede zwischen Arm und Reich sind nach wie vor riesig. Um das zu ändern, brauchen wir ein gerechteres Steuersystem. Der klartext.
weiterlesen …

21.02.2014 klartext 7/2014
DER Reichtum, DIE Armut?
Laut einer Studie der Großbank UBS sind 94 Prozent der Superreichen in Deutschland männlich. Armut trifft dagegen Frauen: Sie arbeiten deutlich häufiger als Männer im Niedriglohnbereich. Und sie werden für die gleiche Arbeit schlechter bezahlt. Jede vierte Frau wird von einem gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro profitieren.
weiterlesen …
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5 25
Letzte Seite 
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2
Letzte Seite 

Ausgaben bis März 2010 (nur PDF)

11.01.2013 standpunkt 1/2013
Europa: Mit Zukunftsinvestitionen aus der Krise
Der Standpunkt stellt die Ziele und Inhalte des DGB-Marshallplans für Europa vor.
weiterlesen …

26.11.2012 standpunkt 2/2012
Weltwirtschaft: Konjunktureinbruch droht – Europa braucht einen Kurswechsel
Die Weltwirtschaft befindet sich am Rande einer Rezession. Eurokrise, der kriselnde Bankensektor und unregulierte Finanzmärkte befeuern die wirtschaftliche Talfahrt. Die Folge wäre ein weltweiter Anstieg der Arbeitslosigkeit. Mit einem Investionsprogramm könnten Europas Politiker noch gegensteuern. Der standpunkt.
weiterlesen …

02.11.2012 standpunkt 1/2012
Verbraucherpolitik: Wenn Wohnen zum Luxus wird
Bezahlbarer Wohnraum wird in Großstädten, Ballungszentren und Universitätsstandorten immer mehr zur Mangelware. Die Zeit für eine neue Wohnungs- und Mietpolitik ist reif, denn Wohnen in der Stadt muss für alle bezahlbar bleiben. Der standpunkt.
weiterlesen …

21.10.2011 standpunkt 02/2011
Kommunalfinanzen: "Wir wollen unser Schwimmbad zurück!"
Bewusstseinswandel zwischen Privatisierung und Re-Kommunalisierung – und was können die Gewerkschaften tun?
Nur noch 17 Prozent der Teilnehmer einer aktuellen Forsa-Umfrage wollen, dass mehr öffentliche Dienstleistungen privatisiert werden. 78 Prozent dagegen wünschen sich einen starken Staat, der die Bürger schützen kann. Doch angesichts klammer kommunaler Kassen drohen weitere Privatisierungen. Der DGB plädiert für eine breite gesellschaftliche Gegenwehr. Der standpunkt.
weiterlesen …

17.10.2011 standpunkt 03/2011
Die neuen OECD-Guidelines für multinationale Unternehmen
Eine Bestandsaufnahme aus gewerkschaftlicher Sicht
Die OECD-Leitsätze sind Empfehlungen an multinationale Unternehmen und beschreiben gute Geschäftspraktiken Vergangenes Jahr wurden die Leitsätze überarbeitet und anlässlich der 50-Jahrfeier der OECD Ende Mai 2011 in Paris unterzeichnet. Eine Übersicht über die Neuerungen.
weiterlesen …

26.03.2010 standpunkt 3/2010
Odyssee ohne Happy End
Merkel schleudert ihre Blitze auf die Akropolis. Der „freche Grieche“ soll für sein Leben in Saus und Braus büßen. Doch wenn dem hellenischen Wirtschaftskreislauf jetzt noch weitere Milliarden Euro entzogen werden, droht der Stillstand, warnt der "standpunkt"
weiterlesen …

25.03.2010
klartext 11/2010: Zechprellerei vorbeugen reicht nicht
Die Bundesregierung plant eine Bankenabgabe „light“ und verwirft dafür die Finanztransaktionssteuer. Doch die beiden Abgaben schließen einander nicht aus, meint der "klartext". Die Forderung: eine richtige Bankenabgabe muss die Finanzinstitute an den aktuellen Krisenlasten beteiligen.
weiterlesen …

22.03.2010
klartext 10/2010: Kooperation statt Konkurrenz
Im Euroland gibt es Streit ums den deutschen Außenhandelsüberschuss in der Währungsunion.
weiterlesen …

26.02.2010
klartext 07/2010: Die wahren Betrüger des Sozialstaates
DGB-Bereich Wirtschafts- und Steuerpolitik
Die Jagdsaison auf die Ärmsten der Republik ist eröffnet, Armutslöhner sollen gegen Transferempfänger ausgespielt werden. Das Ziel: Wer den Sozialstaat in den Dreck zieht, kann über Klientelpolitik und Steuerhinterziehung schweigen.
weiterlesen …

19.02.2010
klartext 06/2010: Liberale Dekadenz
Westerwelle, Niebel & Co sorgen dafür, dass sich für Viele Leistung nicht mehr lohnt, während Wenige im anstrengungslosen Wohlstand leben dürfen. Mehr im klartext-Infodienst
weiterlesen …
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2
Letzte Seite