Deutscher Gewerkschaftsbund

Der DGB Medien-Newsletter

Informationen zur Medienpolitik

Newsletter bestellen

Sie können unsere aktuellen Informationen über unsere Webseite abonnieren – schnell und bequem.

Zum Bestellformular

30.04.2012
Medien-Newsletter 4/2012
Für ei­ne Ver­jün­gung des öf­fent­lich-recht­li­chen TV
DGB/Simone M. Neumann
Das ARD-Talkshow-Konzept ist zum Scheitern verurteilt, sagt DGB-Vorsitzender Michael Sommer. Ein bislang erfolgreiches Format werde bis zum Überdruss kopiert. Stattdessen sollte der Sender mit neuen Gesichtern neue Formate ausprobieren um so auch ein jüngeres Publikum zu erreichen. Außerdem im Medien-Newsletter: Diskussion um das Urheberrecht, HbbTV soll bessere Chancen für lokales TV eröffnen, die dju „adoptiert“ türkischen Journalisten und der DGB kritisiert Sat.1.
weiterlesen …

30.03.2012
Medien-Newsletter 3/2012
DGB-Vor­sit­zen­der kri­ti­siert Cas­ting-S­how für Kin­der
DGB/Simone M. Neumann
DGB-Vorsitzender Michael Sommer kritisiert das neue RTL-Castingformat „DSDS Kids“. Kinder dürften nicht als Quotentreiber eingesetzt werden. Die Medienaufsicht müsse besser hinschauen. Außerdem: Die CDU will Jugendmedienschutzreform, neuer ZDF-Intendant kündigt Programmreform an, WDR streitet um Zukunft des Kulturradios.
weiterlesen …

29.02.2012
Medien-Newsletter 2/2012
Mi­cha­el Som­mer zu ARD-On­li­ne­an­ge­bo­ten: "Es geht um die Zu­kunfts­fä­hig­keit"
DGB/Simone M. Neumann
Auf eine Beschränkung ihrer textlichen Onlinepräsenz sollte sich die ARD nicht einlassen, ihre Souveränität und Zukunftsfähigkeit im Netz stehe auf dem Spiel, sagt DGB-Vorsitzender Michael Sommer. Außerdem im Medien-Newsletter: Die Content Allianz will ACTA, Journalistinnen wollen an die Spitzen, ver.di zum KEF-Bericht, der Deutschlandfunk startet Debattenportal zur Digitalen Medienwelt.
weiterlesen …

20.12.2011
Medien-Newsletter 12/2011
Rechts­ex­tre­mis­mus raus aus dem In­ter­net
Im Kampf gegen den Rechtsextremismus muss besonderes Augenmerk auf das Internet gerichtet werden, fordert DGB-Vorsitzender Michael Sommer. Auch Plattformbetreiber wie youtube oder facebook seien verpflichtet, ihre Angebote von rechten Inhalten frei zu halten. Außerdem im Medien-Newsletter: ARD-Gremien zur Netzneutralität, das ZDF mit größerem barrierefreien Angebot, eine Studie zeigt die Nutzung von Social Media durch Zeitungen und die Otto-Brenner-Stiftung hat eine Studie zum Lobbying vorgelegt.
weiterlesen …

09.11.2011
Medien-Newsletter 11+12/2011
Fern­se­hen: ARD und ZDF müs­sen mehr Ju­gend­li­che ge­win­nen
DGB/Simone M. Neumann
Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender sollten sich mehr um jugendliches Publikum bemühen, meint DGB-Vorsitzender Michael Sommer. Wenn es für sie kein Problem sei, Qualitätsprogramm, Volksmusik und Pilcher-Verfilmungen zu vereinbaren, müsste ihnen auch gute Unterhaltung für die junge Generation gelingen. Die Enquete findet keine gemeinsame Position zur Netzneutralität, ver.di warnt vor Monopolen und eine Studie bescheinigt regionalem Privat-TV gesellschaftlichen Mehrwert.
weiterlesen …

09.08.2011
Medien-Newsletter 08/2011
Über­fäl­li­ge Kla­ge für die Rund­funk­frei­heit
Staatsfernegebot im Rundfunkstaatsvertrag verletzt
DGB
Das Land Rheinland-Pfalz lässt den Rundfunkstaatsvertrag überprüfen. Der politische Einfluss auf die Besetzung der Sendergremien verletze die Rundfunkfreiheit, so die Begründung. Eine längst überfällige Debatte, meint der DGB-Vorsitzende Michael Sommer im mediennewsletter. Denn auch der DGB stellt in seiner Stellungnahme fest: Die Zusammensetzung des ZDF-Verwaltungsrates ignoriert das Gebot der Staatsferne. Weitere Themen: NRW untersucht lokale Medienkonzentration, Zeitungsverlage unter Druck, eine Studie der Otto-Brenner-Stiftung sorgt für Wirbel.
weiterlesen …

01.07.2011
Medien-Newsletter 7/2011
Me­dien­kom­pe­tenz för­dern
DGB/Simone M. Neumann
„Medienkompetenz vermitteln, heißt auch, auf den gesellschaftlichen Beitrag von Medien hinzuweisen. Zwischen gutem und schlechtem Journalismus unterscheiden zu können, will gelernt sein“, schreibt DGB-Chef Sommer im DGB-medien-newsletter. Deshalb müssen Programme, die dies vermitteln umfassend gefördert werden. Außerdem in dieser Ausgabe: Verleger klagen gegen Tagesschau-App, NDR investiert weiter in Ausbildung, Kritik an Medienpreis für BILD.
weiterlesen …

27.05.2011
Medien-Newsletter 5/2011
Streit­zo­ne In­ter­net - Ver­le­ger ge­gen ARD und ZDF
DGB/Simone M. Neumann
Die Online-Aktivitäten von ARD und ZDF nehmen nach Meinung der privaten Verleger überhand - sie drohen mit Klage. "Zukunftsweisend handeln die Verleger nicht, wenn sie ihre Strategie weiterhin auf Sündenbocksuche und Kürzungsorgien beschränken", sagt Michael Sommer. Denn: "Zukunftsweisend ist Qualitätsjournalismus." Und: gute Arbeit verdient gute Bezahlung und Behandlung. Außerdem: ver.di mit Position zum Drei-Stufen-Test, Verbraucherschützer zum Urheberrecht und DGB zum Beschäftigtendatenschutz.
weiterlesen …

02.05.2011
Medien-Newsletter 4/2011
Hän­de weg vom öf­fent­lich-recht­li­chen Pro­gramm­auf­trag
DGB/Simone M. Neumann
DGB-Chef Michael Sommer warnt davor, den öffentlich-rechtlichen Programmauftrag aufzuweichen. Ein Papier der sächsischen Staatskanzlei ziele auf eine "verfassungskonforme Einschränkung". Außerdem in dieser Ausgabe: DJU und DJV fordern mehr Respekt für Urheberrechte, ZDF neo will Zuschauer in Programmgestaltung einbinden und die BILD-Studie der Otto-Brenner-Stiftung.
weiterlesen …

18.03.2011
Medien-Newsletter 2+3/2011
Wer weiß was über Un­ter­neh­men?
DGB/Piegsa
Sabine Christiansen will in ihrer neuen Sendung verstärkt Firmenchefs vor die Kamera holen. Doch wer etwas über ein Unternehmen erfahren will, muss auch mit Betriebsräten und Beschäftigten sprechen, meint DGB-Chef Sommer im Medien-Newsletter. „Ein erfolgreiches Unternehmen ist mehr als der Mensch der vorne steht.“
weiterlesen …