Deutscher Gewerkschaftsbund

Der DGB Medien-Newsletter

Informationen zur Medienpolitik

Newsletter bestellen

Sie können unsere aktuellen Informationen über unsere Webseite abonnieren – schnell und bequem.

Zum Bestellformular

01.02.2011
Medien-Newsletter 2/2011
Mei­nungs­frei­heit in Eu­ro­pa schüt­zen
DGB/Simone M. Neumann
Die Meinungsfreiheit muss EU-weit verteidigt werden, nicht nur hierzulande, schreibt DGB-Chef Sommer im DGB-medien-newsletter. Er fordert Ungarn auf, das umstrittene Mediengesetz noch während der Ratpräsidentschaft aufzugeben. Außerdem: Unterstützung für inhaftierte BILD-Reporter, WDR-Rundfunkrat kritisiert ARD-Talk-Pläne, ver.di im ZDF unterstützt Klage.
weiterlesen …

02.12.2010
Medien-Newsletter 11/2010
For­de­rung nach Äl­tes­ten­rat zeugt von Hoch­mut
Die Union will die Qualität privater und öffentlich-rechtlicher Sender mit einem „Ältestenrat“ auf Bundesebene kontrollieren. „Ein solcher Vorschlag zeugt von politischem Hochmut“, lehnt DGB-Chef Michael Sommer den Vorstoß strikt ab: dies richte sich gegen die föderale und demokratische Struktur der Rundfunkaufsicht, schreibt Sommer im DGB-Medien-Newsletter.
weiterlesen …

29.10.2010
me­dien-newslet­ter: Gut ge­meint ist nicht im­mer gut ge­nug
DGB/Piegsa
RTL2 hat mit „Tatort Internet“ der Bekämpfung der Pädophilie einen Bärendienst erwiesen, meint DGB-Vorsitzender Michael Sommer. „Denn im Mittelpunkt steht nicht das Thema, sondern dessen reißerische Umsetzung.“ Aufklärung über Verbrechen falle so den Mechanismen des Boulevards zum Opfer. Außerdem: DGB und ver.di zum Rundfunkbeitrag, die dju setzt sich für inhaftierte türkische Journalisten ein, IG Metall-Beschwerde gegen ARD-Presseclub, Reporter ohne Grenzen präsentiert Rangliste der Pressefreiheit und eine Studie zu Jugendlichen in Sozialen Netzwerken.
weiterlesen …

01.10.2010
Neue Pro­test- oder be­währ­te Wi­der­stands­kul­tur?
Von einer „neuen Protestkultur“ ist seit einigen Wochen die Rede. Ein "neues mediales Etikett auf einer nie aus der Mode gekommenen Widerstandskultur", schreibt der DGB-Vorsitzende Michael Sommer im neuen medien-newsletter. Außerdem: Datenschutz beim neuen Rundfunkbeitrag, Gebührenreform: Kritik der Wirtschaft, gelöschte Tagesschau-Inhalte wieder im Netz, TV und Radio bleiben meistgenutzte Medien.
weiterlesen …

31.08.2010
Medien-Newsletter 7+8/2010
Di­gi­ta­le Me­dien: Mei­nungs­viel­falt er­hal­ten
DGB-Chef Michael Sommer verteidigt im neuen DGB-Mediennewsletter die Internetangebote öffentlich-rechtlicher Sender gegen Angriffe kommerzieller Anbieter. Außerdem: DGB kritisiert geplantes Datenschutzgesetz, Privater Rundfunk erstmals geschrumpft, Drei-Stufen-Tests mit positiver Bilanz, ARD/ZDF-Onlinestudie und kommerzielle Internet-Plattform für TV-Inhalte.
weiterlesen …

30.06.2010
Medien-Newsletter 6/2010
Ju­gend und Me­di­en – Die El­tern sind in der Pflicht
Um Kindern vor nicht altersgemäßen Inhalten im Internet zu schützen, sind Eltern und Politik gleichermaßen in der Pflicht, schreibt DGB-Vorsitzendern Michael Sommer im medien-newsletter. Jetzt hätten die Ministerpräsidenten die Grundlagen für einen Jugendmedienschutz im Netz geschaffen – vergleichbar den Regeln in Hörfunk und Fernsehen, so Sommer. Nun sie eine breite Kampagne nötig.
weiterlesen …

27.05.2010
Medien-Newsletter 5/2010
Die Me­dien­ge­sell­schaft braucht Ge­werk­schaf­ten
DGB/Piegsa
Für eine "demokratische, vielfältige und publizistisch wertvolle Medienwelt" wird sich der DGB weiter einsetzen, schreibt DGB-Vorsitzender Michael Sommer im medien-newsletter. Weitere Themen: DGB-Kongress beschließt medienpolitischen Antrag, Gewerkschaften wollen ein soziales Gebührenmodell und: Stellungnahme zum niedersächsischen Mediengesetz.
weiterlesen …

23.04.2010
Medien-Newsletter 4/2010
Pres­se­frei­heit braucht Pfle­ge
DGB/Piegsa
JournalistInnen und ihre Informanten sollen künftig besser geschützt werden. Das Gesetz zur Stärkung der Pressefreiheit sei "ein guter Schritt, um in Zukunft Informanten und Quellenschutz" wieder im Sinne der Verfassung Geltung zu verschaffen, sagt der DGB-Vorsitzende Michael Sommer im medien-newsletter.
weiterlesen …

25.03.2010
Medien-Newsletter 3/2010
Ge­walt im Fern­se­hen - Di­stanz statt Ani­ma­ti­on
Die Landesmedienanstalt Bayern stoppt die DLF-Sendung "Ulitmate Fighting" wegen massiver Gewaltszenen. DGB-Chef Sommer begrüßt diese Entscheidung im DGB-medien-newsletter: "Für brutale Gewalt darf es keine Toleranz geben: weder im Fernsehen noch im realen Leben". Weitere Themen: Gewerkschaften zu ELENA und Vorratdatenspeicherung, SPD-Medienkommission zur Rundfunkfinanzierung Sparpläne der BBC und eine Studie zur Krise des Wirtschaftsjournalismus.
weiterlesen …

12.02.2010
Medien-Newsletter 1+2/2010
Som­mer für Ta­ges­schau-App
Die Tagesschau-App sollte genehmigt werden, schreibt DGB-Vorsitzender Michael Sommer im neuen medien-newsletter: Und sie wird nicht die letzte sein. Denn der öffentlich-rechtliche Rundfunk befindet sich nicht in Abwicklung, sondern muss auf allen technisch möglichen Wegen zukunftsfest gemacht werden, meint der DGB-Chef. Außerdem neu: Personalräte von ARD, ZDF und Deutschlandradio gegen ELENA, Koalition plant Enquetekommission zu Internet und digitaler Gesellschaft, Copyright-Pakt ACTA - Bürgerrechtler kritisieren Intransparenz, Rundfunkräte für Tagesschau-App und die Grünen und Die Linke wollen Verfassungsklage gegen ZDF-Staatsvertrag.
weiterlesen …