Deutscher Gewerkschaftsbund

Lexikon Arbeits- und Sozialrecht

Das Arbeitsrecht sichert den Schutz und die Ansprüche des Arbeitnehmers im Arbeitsverhältnis und gegenüber dem Arbeitgeber. Das Arbeitsrecht regelt durch gesetzliche und tarifliche Bestimmungen, aber auch durch betriebliche und vertragliche Vereinbarungen z.B. den Anspruch auf Urlaub und auf Lohnfortzahlung, die Voraussetzungen einer Kündigung, die Bedingungen der Arbeitszeitgestaltung.

Weil jedes Rechtsverhältnis so individuell ist wie die Menschen selbst, müssen im Streitfall und bei Unklarheiten die Gerichte entscheiden. Deshalb werden die gesetzlichen Regelungen und die Vereinbarungen durch eine differenzierte Rechtsprechung ergänzt.

Hier finden Sie unsere Informationen von A wie Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz bis Z wie Zuzahlungen zur Krankenversicherung.

12.05.2009 Arbeitsrecht
Das All­ge­mei­ne Gleich­be­hand­lungs­ge­setz (AG­G)
Sexuelle Orientierung, Geschlecht, Alter, Herkunft, Behinderung sollten in Beruf und Alltag keine Rolle spielen. Doch die Wirklichlichkeit sieht anders aus. Wer aus der "Norm" fällt, wird oft mehr oder weniger subtil benachteiligt. Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) hilft Menschen, sich zu wehren und ihr Recht einklagen. Die DGB-Rechtsinfo.
weiterlesen …

25.10.2011 Informationen zum Arbeitsrecht
Al­ters­teil­zeit
Die Altersteilzeit ist eine besondere Form der Teilzeitarbeit. Sie ermöglicht älteren ArbeitnehmerInnen die Arbeitszeit zu reduzieren. Geregelt wird sie im Altersteilzeitgesetz. Voraussetzung ist ein entsprechender Tarifvertrag, eventuell auch eine Betriebsvereinbarung oder eine schriftliche Vereinbarung zwischen ArbeitnehmerIn und Arbeitgeber.
weiterlesen …

30.10.2009
Ar­beit­neh­mer­haf­tung
Verursacht ein Arbeitnehmer während seiner Arbeit einen Schaden, stellt sich regelmäßig die Frage nach der Haftung. Im Klartext: Wer bezahlt die kaputte Maschine, das unbrauchbar gewordene Werkstück, den entzwei gegangenen Laptop?
weiterlesen …

01.08.2007
Ar­beits­lo­sen­geld I
Das Arbeitslosengeld ist die Hauptleistung der Arbeitslosenversicherung. Es wird gewährt, wenn Arbeitslosigkeit vorliegt. Neben der Arbeitslosigkeit müssen weitere Voraussetzungen erfüllt sein, um Arbeitslosengeld zu erhalten.
weiterlesen …

13.08.2014 Was Sie wissen sollten
Ar­beits­lo­sen­geld II
Das Arbeitslosengeld II ist Grundsicherung für erwerbsfähige Hilfebedürftige nach dem SGB II. Das ALG II – meist „Hartz IV“ genannt, fasst die frühere Arbeitslosenhilfe und die Sozialhilfe zusammen. Stand August 2014.
weiterlesen …

13.02.2009
Ar­beits­ver­trag
Ein Arbeitsvertrag ist das, was Arbeitgeber und Arbeitnehmer miteinander vereinbaren. Der Vertrag regelt die Arbeitsbedingungen, die auch durch Gesetze, Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen festgelegt werden. Im Konfliktfall genießen diese drei Bestandteile Vorrang vor dem Arbeitsvertrag.
weiterlesen …

30.06.2008
Ar­beits­un­fall und Be­rufs­krank­heit
Ein Unfall ist ein zeitlich begrenztes, plötzliches Ereignis, das von außen auf den Körper einwirkt und zu einem Gesundheitsschaden oder sogar zum Tode führen kann.
weiterlesen …

24.06.2009
Ar­beits­zeit
Der Begriff der Arbeitszeit hat im Sprachgebrauch mehrere Bedeutungen: Es kann die zulässige Höchstdauer der Arbeit, die geschuldete Dauer der Arbeitszeit oder die Lage der Arbeitszeit meinen. Sie kann geregelt werden durch Gesetz, Tarifvertrag oder Betriebsvereinbarung.
weiterlesen …

22.09.2008
Ar­beits­zeit­kon­ten und ih­re Ab­si­che­rung ge­gen In­sol­venz
29 Prozent aller Betriebe und sogar 82 Prozent aller Großbetriebe führen Arbeitszeitkonten für ihre Beschäftigten. Besonders hoch ist bislang der Anteil an Altersteilzeitkonten.
weiterlesen …

07.02.2008
Auf­he­bungs- und Ab­wick­lungs­ver­trä­ge
Statt einer Kündigung versuchen Arbeitgeber immer wieder Aufhebungsverträge durchzusetzen. Doch wer ein solches Angebot bekommt, sollte sich erst über die Konsequenzen informieren.
weiterlesen …

02.08.2007
Aus­bil­dung
Für die Ausbildung ist das Berufsbildungsgesetzmaßgeblich. Demnach besteht die Berufsbildung aus der Vorbereitung, der Ausbildung sowie der beruflichen Fortbildung und Umschulung.
weiterlesen …