Deutscher Gewerkschaftsbund

DGB-Bildungsgipfel

Für eine gesellschaftliche Bildungsstrategie

iCal Download
Größere Karte anzeigen © OpenStreetMap-Mitwirkende

Es sollte ein historischer Moment sein: Vor fast zehn Jahren rief die Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsident/-innen der Länder auf dem Dresdner Bildungsgipfel die Bildungsrepublik Deutschland aus. Dabei einigten sie sich auf ehrgeizige Ziele. Die Investitionen in Bildung und Forschung sollten auf zehn Prozent des Bruttoinlandsprodukts steigen, die Quote der jungen Menschen ohne Schul- oder Berufsabschluss halbiert werden. Mehr junge Menschen sollten ein Studium an einer Hochschule aufnehmen, die frühkindliche
Bildung drastisch ausgebaut und die Beteiligung an Weiterbildung auf europäischen Standard angehoben werden.

Wir wollen Bilanz ziehen: Welche Ziele wurden erreicht? Wie hat sich unser Bildungswesen (weiter)entwickelt? Ist der Bildungserfolg weiterhin eng an die soziale Herkunft gekoppelt? Welche Ziele braucht Deutschland für ein erfolgreiches Jahrzehnt der Bildungspolitik? Welche Rolle kann eine gesellschaftliche Bildungsstrategie
hierbei spielen?

Diese bildungspolitischen Fragen wollen wir mit Gewerkschaftskollegen/-innen, Bildungsarbeiter/-innen, Pädagogen/-innen, Wissenschaftler/-innen und Politiker/-innen diskutieren.

Programm

10.00 Uhr Begrüßung

10.10 Uhr Wo bleibt die Bildungsrepublik? – Positionen der Gewerkschaften
Elke Hannack, stellvertretende DGB-Vorsitzende

10.30 Uhr 10 Jahre nach dem Bildungsgipfel – Brauchen wir eine gesellschaftliche Bildungsstrategie?
Übergabe der Bildungsgipfel-Bilanz und Rede
Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin Rheinland-Pfalz

11.00 Uhr 10 Jahre nach dem Bildungsgipfel – Brauchen wir eine gesellschaftliche Bildungsstrategie?
Übergabe der Bildungsgipfel-Bilanz und Rede
Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), Ministerpräsidentin Saarland

11.30 Uhr Szenen aus der Praxis – Bildungsstrategie statt Bildungsbaustellen?
Diskussion mit Beschäftigten aus dem Bildungswesen

12.30 Uhr Mittagspause

13.30Uhr Nach dem Bildungsgipfel ist vor dem Bildungsgipfel? Rückblick und Ausblick
Vorstellung der Bildungsgipfel-Bilanz von Prof. Dr. Klaus Klemm, Universität Duisburg-Essen

14.00 Uhr 10 Jahre nach dem Bildungsgipfel – Brauchen wir eine gesellschaftliche Bildungsstrategie?
Diskussion mit Özcan Mutlu (Bündnis 90/Die Grünen ), Dr. Rosemarie Hein (Die Linke), Marlis Tepe (GEW), Ute Kittel (ver.di)

15.00 Uhr Zusammenfassung und Verabschiedung


Moderation:
Armin Himmelrath


 


Nach oben

Weitere Themen

Wohn­gip­fel der Bun­des­re­gie­rung: "Po­li­tik der Trip­pel­schrit­te"
DGB/totalpics/123rf.com
Die Bundesregierung will Wohnen wieder bezahlbar machen - doch die Maßnahmen, die dazu heute beschlossen wurden, reichen bei weitem nicht aus. Im Gegenteil: "Wer weiter eine Politik der Trippelschritte macht, braucht sich über einen schwindenden sozialen Zusammenhalt nicht zu wundern", kritisiert DGB-Vorstand Stefan Körzell.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Bür­ger­be­we­gung Fi­nan­zwen­de: Für ein neu­es Fi­nanz­sys­tem
Bürgerbewegung Finanzwende
Vor zehn Jahren begann mit der Pleite der Bank "Lehman Brothers" eine weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise. Der Verein "Bürgerbewegung Finanzwende" will jetzt dafür sorgen, dass endlich die notwendigen Konsequenzen gezogen werden und das internationale Finanzsystem nachhaltig, sozial und gerecht wird. Gründungsmitglied des Vereins ist der DGB.
weiterlesen …

Unsere Termine per RSS

Subscribe to RSS feed
Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unsere Termine als RSS-Feed .
Pres­se­mit­tei­lun­gen des DGB
Colourbox
Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen des DGB, Pressefotos der DGB-Vorstandsmitglieder sowie den Kontakt zur DGB-Pressestelle.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten