Deutscher Gewerkschaftsbund

Tagung

Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst und privatisierten Dienstleistungen

Maßnahmen und Handungsansätze

iCal Download
Größere Karte anzeigen © OpenStreetMap-Mitwirkende

Immer wieder werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei, von Ordnungs- und Sozialämtern oder Jobcentern bei ihrer Arbeit bedroht, beleidigt und auch körperlich angegriffen. Es gibt kaum eine Berufsgruppe im öffentlichen Dienst und privatisierten Dienstleistungssektor, die nicht betroffen wäre: Auch in Schulen, Krankenhäusern, in Bussen und Bahnen ist der Ton rauer geworden.

Vor diesem Hintergrund präsentiert der DGB auf der Tagung „Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst und privatisierten Dienstleistungssektor. Maßnahmen und Handlungsansätze“ seine gleichnamige Publikation und stellt die Ursachen, die Auswirkungen sowie die persönlichen Erlebnisse von Beschäftigten in den Mittelpunkt des Tages.

Gemeinsam wollen wir mit erfahrenen Köpfen aus Politik, Gesellschaft und Wissenschaft sowie mit unmittelbar betroffenen Beschäftigten Hintergründe und Lösungsansätze diskutieren.

In drei Workshops werden wir zudem die Fragen vertiefen, was Beschäftigte, Interessenvertretungen und Arbeitgeber sowie Dienstherren präventiv gegen Gewalt tun können, wie sich Beschäftigte bei Übergriffen schützen können und was beim Thema Nachsorge zu beachten ist. Bitte melden Sie sich dazu auf unserer Veranstaltungswebseite bis Freitag, 14.09.2018, an und entscheiden Sie sich für einen der drei Workshops. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf 90 Personen begrenzt ist. Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt.

Für Rückfragen, wenden Sie sich bitte an oeb@dgb.de.

Wir freuen uns auf die Diskussion mit Ihnen.


Vorläufiges Programm
9:00 Uhr Einlass und Anmeldung
9:30 Uhr Begrüßung und Vorstellung der DGB-Publikation
Elke Hannack, stellvertretende Vorsitzende des DGB
9:45 Uhr Grußwort
Stephan Mayer, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
10:00 Uhr Impuls: „Die gereizte Gesellschaft?“
Prof. Dr. Ulrich Wagner, Philipps-Universität Marburg
10:15 Uhr Diskussion: „Die gereizte Gesellschaft? Ursachen von Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst“
Elke Hannack, stellvertretende Vorsitzende des DGB
Stephan Mayer, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Prof. Dr. Ulrich Wagner, Philipps-Universität Marburg
Oberamtsrat Ronald Mikkeleitis, Leiter des Außendienstes vom Bezirksamt Mitte von Berlin
11:15 Uhr Kaffeepause
11:30 Uhr Gespräch und offenes Plenum: „Betroffene berichten“
Christian Greiser, Mitarbeiter im Allgemeinen Ordnungsdienst
Maike Neumann, Polizistin
Anusch Huseynov, Krankenschwester
12:30 Uhr Mittagspause
ab 13:15 Uhr Workshop 1: Das Aachener Modell als Instrument der systematischen Präventionsarbeit
Carsten Höltermann, Aufsichtsperson, Abteilung Verwaltung in der Hauptabteilung Prävention der UK NRW, Unfallkasse NRW
Workshop 2: Konfliktbewältigung und Deeskalationsstrategien
Oberamtsrat Ronald Mikkeleitis, Leiter des Außendienstes vom Bezirksamt Mitte von Berlin
Christian Greiser, Mitarbeiter im Allgemeinen Ordnungsdienst
Workshop 3: Zur psychischen Regulation bei/nach Bedrohungen/Übergriffen am Arbeitsplatz
Dr. Klaus Mucha, Diplom-Psychologe, 2004-2018 Beauftragter für Betriebliches Gesundheitsmanagement der Bezirksbürgermeisterin beim Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
15:50 Uhr Abschluss und Schlussworte
Christiane Poertgen, Journalistin und Moderatorin
Henriette Schwarz, Abteilungsleiterin der Abteilung Öffentlicher Dienst und Beamtenpolitik beim DGB-Bundesvorstand
  Moderation: Christiane Poertgen

 

Einladung und Programm zum Download (PDF)


Nach oben

Unsere Termine per RSS

Subscribe to RSS feed
Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unsere Termine als RSS-Feed .
Pres­se­mit­tei­lun­gen des DGB
Colourbox
Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen des DGB, Pressefotos der DGB-Vorstandsmitglieder sowie den Kontakt zur DGB-Pressestelle.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten