Deutscher Gewerkschaftsbund

05.12.2017
Engagement gegen Rechtsextremismus

Auszeichnung für "Allianz gegen Rechtsextremismus" aus Nürnberg

Durchgestrichenes Hakenkreuz

Colourbox

Die "Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg" wird mit dem diesjährigen Deutschen Engagementpreis ausgezeichnet. In der Allianz ist unter anderem die DGB-Region Mittelfranken aktiv.

Barley: Vorbild für tolerante Gesellschaft
Text "Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg" auf rot-orangenem Hintergrund

allianz-gegen-rechtsextremismus.de

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg

In der Allianz sind fast 200 Verbände, Parteien, Gewerkschaften, kommunale Einrichtungen, kirchliche Einrichtungen, Vereine und Unternehmen aktiv - darunter die DGB-Region Mittelfranken, die IG Metall-Verwaltungsstellen Nürnberg und Erlangen, der ver.di-Bezirk Mittelfranken, der Bezirk Nürnberg der IG BCE sowie der Kreisverband Nürnberg der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft.

Weiteres prominentes Mitglied der Allianz ist unter anderem der 1. FC Nürnberg, aber auch Unternehmen wie die Systemgastronomieketten McDonalds und Subway sind mit dabei.

Webseite der Allianz

Der Deutsche Engagementpreis wird seit neun Jahren an engagierte Personen, Initiativen, Unternehmen sowie öffentliche Verwaltungen vergeben. "Die Preisträgerinnen und Preisträger des Deutschen Engagementpreises 2017 sind wichtige Vorbilder für eine tolerante, gerechte und solidarische Gesellschaft. Ich danke Ihnen herzlich und gratuliere zur Auszeichnung", erklärte Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley. Bundesweit nahmen über 685 Nominierte an dem Wettbewerb teil, der in sechs Kategorien vergeben wird.

Allianz wird in der Kategorie "Demokratie stärken" ausgezeichnet

In der Kategorie "Demokratie stärken" wählte die zwölfköpfige Jury die Allianz gegen Rechtsextremismus als einzigartiges Netzwerk zwischen Kommunen und zivilgesellschaftlichen Organisationen und Initiativen. Trotz unterschiedlichster organisatorischer, rechtlicher, sozialer und politischer Einbettung der Mitglieder eine sie das gemeinsame Ziel: rechtsextremen, verfassungsfeindlichen und gesellschaftsspaltenden Ideologien entschlossen entgegenzutreten.


DOWNLOAD


Nach oben

Weitere Themen

Co­me­di­an In­go Ap­pelt über den Hu­mor der Ge­werk­schaf­ter
Felix Rachor
Ingo Appelt war vor seiner Zeit als Comedian gewerkschaftlich engagiert. Im einblick-Interview erzählt er, warum die Betriebsratswahlen 2018 wichtig sind und wie es um den Humor der GewerkschafterInnen bestellt ist.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Das än­dert sich 2018 für Ar­beit­neh­mer und Ver­si­cher­te
Colourbox.de
Am 1. Januar 2018 treten neue Gesetze und Regelungen in Kraft. Unter anderem beim Mutterschutz und in der betrieblichen Altersversorgung. Was ändert sich noch für Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmer und Versicherte? Eine Übersicht.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten