Deutscher Gewerkschaftsbund

16.05.2017
Tarifticker

Gebäudereiniger-Handwerk: Erste Tarifverhandlungsrunde ergebnislos vertagt

Die heute gestarteten Tarifverhandlungen für die rund 600.000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk sind ohne Ergebnis vertagt worden. Nach mehrstündigen Verhandlungen IG BAU und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks ihre Gespräche, ohne dass die Arbeitgeber ein Angebot vorlegten. Die IG BAU fordert unter anderem einen Euro mehr pro Stunde.

Des Weiteren fordert sie eine Ost-West-Angleichung bis spätestens 2019. Die Tarifrunde wird am 20. Juni 2017 in Frankfurt am Main fortgesetzt.

Zur Meldung

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Saint-Gobain Weber: Beschäftigte bekommen mehr Geld
Die Tarifverhandlungen zwischen der IG BAU und dem Baustoffhersteller Saint-Gobain Weber wurden erfolgreich abgeschlossen. Demnach bekommen die Beschäftigten ab dem 1. Januar 2017 1,6 Prozent mehr Geld. Ab dem 1. Januar 2018 erhöhen sich die Einkommen um weitere 2,1 Prozent. Außerdem gibt es eine Einmalzahlung in Höhe von 400 Euro für die Monate Juli bis Dezember 2016. weiterlesen …
Artikel
Sand-, Kies-, Mörtel- und Transportbetonindustrie NRW: Höhere Einkommen
Die Verhandlungen zum Lohn- und Gehaltstarifvertrag für die Beschäftigten der Sand-, Kies-, Mörtel- und Transportbetonindustrie Nordrhein-Westfalen wurden wieder aufgenommen. Nach einer intensiven Verhandlung einigten sich die Tarifvertragsparteien auf eine Einkommenserhöhung um 2,7 Prozent ab dem 1. Januar 2017 und um weitere 2,2 Prozent ab dem 1. September 2017. weiterlesen …
Artikel
Tarifverhandlung Naturstein- und Naturwerksteinindustrie: Einigung erzielt
In den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Naturstein- und Naturwerksteinindustrie in Nordrhein-Westfalen und Norddeutschland konnten sich die Tarifvertragsparteien einigen. Die Beschäftigten bekommen rückwirkend zum 1. Mai 2017 2,3 Prozent mehr Geld. Auszubildende bekommen 30 Euro pro Monat mehr. Ab dem 1. Mai 2018 erhöhen sich die Entgelte um weitere 2,1 Prozent. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten