Deutscher Gewerkschaftsbund

07.07.2017
G20

"Zu gewaltfreiem Dialog gibt es keine Alternative"

Reiner Hoffmann, DGB-Vorstandsmitglied

DGB/Simone M. Neumann

Der Deutsche Gewerkschaftsbund ruft alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Protestaktionen rund um den G20-Gipfel in Hamburg zu gewaltfreien Aktionen auf. Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann sagte am Freitag in Berlin:

"Zu gewaltfreiem Dialog und Verhandlungslösungen gibt es keine Alternative. Nur friedliche Meinungsäußerungen stärken die Botschaft derjenigen, die die Welt friedlicher, gerechter und solidarischer machen wollen. Mit Brandanschlägen und Gewalt gegen Einsatzkräfte wird letztlich nur das Gegenteil erreicht. Mit grundgesetzlich geschützter politischer Meinungsäußerung haben gewaltsame Proteste nichts zu tun.

Die gewerkschaftliche Solidarität gilt auch den Kolleginnen und Kollegen der Gewerkschaft der Polizei, den Arbeitnehmern in Uniform, die wie alle Menschen ein Recht auf körperliche Unversehrtheit haben."


Nach oben

Weitere Themen

Qui­z: Was weißt du über die Welt der Ar­beit?
Ilya Rumyantsev/fotolia.com
In welchem Jahr wurde in Deutschland am häufigsten gestreikt? Wohin wandern die meisten Inder aus, um Arbeit zu finden? Wie viele Arbeitsplätze in China könnten durch Roboter ersetzt werden? Und wie viele Beschäftigte in Deutschland arbeiten auch am Wochenende? Teste dein Wissen zur Arbeitswelt mit Grafiken aus dem "Atlas der Arbeit" von DGB und Hans-Böckler-Stiftung.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Schluss mit Kür­zun­gen bei der Ren­te!
DGB/Simone M. Neumann
Bei der Rente vertrete der Deutsche Gewerkschaftsbund falsche Ideen, schrieb ZEIT-Redakteur Roman Pletter kürzlich. Doch er irrt, sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach in ihrer Erwiderung.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten