Deutscher Gewerkschaftsbund

25.04.2018

Atlas der Arbeit

einblick Mai 2018

Arbeit ist für die meisten Menschen mehr als nur der Broterwerb. Überall in der Welt wird über Arbeit und die damit verbundene Wertschätzung debattiert. Der Atlas der Arbeit von DGB und Hans-Böckler-Stiftung soll die Bandbreite von Arbeitsbeziehungen darstellen.

Cover Atlas der Arbeit

DGB

Der Atlas der Arbeit, der gemeinsam von DGB und Hans-Böckler-Stiftung herausgegeben wird, soll – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – die Bandbreite von Arbeitsbeziehungen darstellen; er vergleicht Systeme in verschiedenen Staaten und beschreibt, wie Arbeitsbedingungen gestaltet werden können.

Gewerkschaften sind weltweit wichtig, um die Arbeitsbedingungen der Gegenwart und der Zukunft mitzugestalten. Dort, wo sie stark sind, wo es die Mitbestimmung im Betrieb und im Aufsichtsrat gibt, geht es ArbeitnehmerInnen nachweislich besser.

Dieser Atlas der Arbeit vermittelt facettenreich, wie unsere Arbeitswelt heute gestaltet ist. Er liefert damit eine solide Grundlage, um über die Arbeit der Zukunft zu diskutieren.

Ab dem 7. Mai 2018 steht der Atlas zum Download bereit:

Deutsche Version:

www.dgb.de/atlas-der-arbeit

Englische Version:

www.dgb.de/atlas-of-work


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Link
Wie wir die Arbeitswelt von morgen gestalten
Globalisierung, neue Technologien, demographische Entwicklungen und ein kultureller Wandel: Die Arbeit der Zukunft bringt neue Herausforderungen und neue Chancen - auch für Gewerkschaften. DGB-Chef Reiner Hoffmann hat mit dem Green European Journal darüber gesprochen, was das konkret bedeutet. zur Webseite …
Artikel
Künstliche Intelligenz für die Gewerkschaftsarbeit
Alle sprechen über den digitalen Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft. Auch Gewerkschaften und Betriebsräte können von neuen Technologien wie selbstlernender Software profitieren. Einige Ansätze, wie eine digitale Transformation der Gewerkschaften aussehen könnte. weiterlesen …
Pressemeldung
Neu erschienen: Der Atlas der Arbeit
Der Atlas der Arbeit vermittelt facettenreich, wie unsere Arbeitswelt heute gestaltet ist, wie sie sich ständig wandelt und welche Möglichkeiten wir haben, sie zu verändern. Er liefert damit eine solide Grundlage, um über die Arbeit der Zukunft zu diskutieren. Der Atlas der Arbeit ist ein Gemeinschaftsprojekt von DGB und Hans-Böckler-Stiftung. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten