Deutscher Gewerkschaftsbund

12.06.2017
Griechenland

Hoffmann und Tsipras: Soziales Europa und Wachstum

Die EU muss sozialer werden und braucht eine Initiative für mehr Wachstum – in ganz Europa. Darüber waren sich der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann und der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras bei einem Treffen am 9. Juni in Athen einig.

Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann und der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras; nebeneinander an Tisch sitzend; lächelnd in Kamera schauend

DGB

Themen des Gesprächs von Hoffmann und Tsipras waren die wirtschaftliche Entwicklung in Griechenland, Arbeitnehmerrechte sowie eine europäische Politik für mehr Wachstum und Beschäftigung.

Hoffmann: EU braucht Programm für mehr Wachstum

Der DGB hatte erst kürzlich ein Investitionsprogramm für Europa gefordert. Auch beim Gespräch mit dem griechischen Regierungschef sprach sich Hoffmann dafür aus, die soziale Säule der EU zu stärken und eine ambitionierte europaweite Initiative für mehr Wachstum zu starten.

Ministerpräsident Tsipras und Hoffmann waren sich einig, dass Tarifverhandlungen und gute Tarifvertrags-Systeme ausgebaut werden sollten – nicht nur in Griechenland, wo Beschäftigte in den vergangenen Jahren unter dem europäischen Sparzwängen zu leiden hatten, sondern in ganz Europa.


Nach oben

Weitere Themen

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Wer Be­triebs­rä­te be­hin­der­t, dem droht bis zu ei­nem Jahr Ge­fäng­nis
Colourbox.de
Wer Betriebsräte in ihrer Tätigkeit behindert, dem drohen bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafen – eigentlich. Denn diese Straftaten von Arbeitgebern werden praktisch nicht verfolgt. Das sei skandalös, findet der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann – und fordert Schwerpunkt-Staatsanwaltschaften.
weiterlesen …

Das än­dert sich 2018 für Ar­beit­neh­mer und Ver­si­cher­te
Colourbox.de
Am 1. Januar 2018 treten neue Gesetze und Regelungen in Kraft. Unter anderem beim Mutterschutz und in der betrieblichen Altersversorgung. Was ändert sich noch für Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmer und Versicherte? Eine Übersicht.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten