Deutscher Gewerkschaftsbund

18.01.2013

Wachsender Psycho-Stress, wenig Prävention - wie halten die Betriebe es

Broschüre Wachsender Psycho-Stress, wenig Prävention - wie halten die Betriebe es (PDF, 3 MB)

DGB-Index Gute Arbeit: Ergebnisse einer Repräsentativumfrage zu psychischen Belastungen am Arbeitsplatz


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Öffentlicher Dienst: Starke Belastung und hoher Krankenstand
Erstmals seit 2006 sind die Krankheitszeiten der öffentlichen Bundesbeschäftigten leicht gesunken, so der Gesundheitsförderungsbericht 2014 des Bundesinnenministeriums. Doch für eine Entwarnung ist es zu früh: Der Krankenstand stagniert auf hohem Niveau, eine Ursache ist laut DGB-Index Gute Arbeit die enorme Arbeitshetze im öffentlichen Dienst. weiterlesen …
Artikel
10 Fragen und Antworten zu Werkverträgen
Was ist der Unterschied zwischen Werkvertrag und Dienstvertrag? Haben Werksverträgler Anspruch auf Urlaub - und kann man sich bei Ärger mit dem Auftraggeber an den Betriebsrat des Unternehmens wenden? Hier finden Sie die 10 wichtigsten Fragen und ihre Anworten zum Thema Werkvertrag. weiterlesen …
Pressemeldung
Buntenbach: Arbeit 4.0 erfordert Arbeitsschutz 4.0
Anlässlich der Arbeitsschutzmesse A+A in Düsseldorf hat der Deutsche Gewerkschaftsbund die Sonderauswertung „Arbeitsbedingte Belastung und Beanspruchung“ des DGB-Index Gute Arbeit vorgelegt. Danach ist das Arbeiten unter Zeitdruck am weitesten verbreitet, zwei Drittel der Betroffenen nehmen das als stark beanspruchend wahr. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten