Deutscher Gewerkschaftsbund

Beamtinnen und Beamte

27.01.2012
Auch junge Beamte benachteiligt?

Altersdiskriminierung: BAT verstößt gegen europäisches Recht

DGB-Information: Altersdiskriminierung Besoldungsdienstalters (PDF, 96 kB)

Das Vergütungssystem des des seit 2005 bzw. 2006 nicht mehr geltenden Bundesangestelltentarifvertrags (BAT) verstößt in Teilen gegen europäisches Recht: Laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom September 2011 (8.09.2011, AZ C-297/10 und C-298/10) werden junge Angestellte des Öffentlichen Dienstes von Bund, Ländern und Gemeinden bei der Bemessung der BAT-Grundvergütung aufgrund ihres Alters benachteiligt. Zur Frage der Altersdiskriminierung bei der Festlegung des Besoldungsdienstalters nach § 28 Abs. 1 Bundesbesoldungsgesetz informiert.


Nach oben
  1. Gewerkschaften fordern: mindestens 200 Euro mehr
  2. Bundesbeamte: Übertragung des Tarifergebnisses erreicht
  3. Urteil: Ämterbündelung mit Grundgesetz vereinbar
  4. Richter-Besoldung: Gerechtes Einkommen per Gerichtsurteil?
  5. Bundesverwaltungsgericht: Urteil zu Beamten-Besoldung nach Alter
  6. Beamte: Übernahme von Tarifergebnissen muss Standard werden
  7. DGB begrüßt Urteil des EuGH zur altersdiskriminierenden Besoldung
  8. Öffentlicher Dienst: Tarifabschluss wird auf BeamtInnen des Bundes übertragen
  9. DGB Besoldungsreport: 18,5 Prozent – Tendenz steigend
  10. Tarif- und Besoldungsrunde 2014: Gemeinsam für gute Ergebnisse
  11. Beamtenbesoldung: Keine Entscheidungen nach Gutsherrenart
  12. Besoldung folgt Tarif? Keine Selbstverständlichkeit mehr
  13. Beamtengehälter: Spar- statt Besoldungsrunde?
  14. DGB will einheitliche Besoldung für Beamte in Bund und Ländern
  15. Entwurf eines Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetzes (BBVAnpG 2012/2013)
  16. Gewerkschaften beweisen Verhandlungsstärke im öffentlichen Dienst
  17. Auswirkungen des BAG-Urteils zur Urlaubsstaffel des TVöD auf die Beamtinnen und Beamten
  18. DGB begrüßt Urteil zur hessischen Professorenbesoldung
  19. Verfassungsmäßigkeit der Professorenbesoldung des Landes Hessen
  20. Altersdiskriminierung: BAT verstößt gegen europäisches Recht
  21. DGB begrüßt zügige Besoldungsanpassung für Beamte und übt Kritik an Nullrunde für Pensionäre
  22. Stellungnahme zur Anhörung: Gesetzentwurf zur Unterstützung der Fachkräftegewinnung im Bund
  23. Frauen im Staatsdienst finanziell benachteiligt
  24. Knut Rexed: "Moderne Verwaltung braucht ein flexibleres System"
  25. Bayern will bessere Beförderungsmöglichkeiten für Beamte
  26. Weiterhin Besoldungskürzungen für Bundesbeamte geplant

Themenverwandte Beiträge

Datei
DGB-Rechtsticker April 2017
Der DGB-Rechtsticker im April. Unter anderem mit folgenden Themen: Fahrtkosten von Leiharbeitnehmern+++Präjudizielle Bindungswirkung eines Verfahrens nach § 104 BetrVG für das nachfolgende Kündigungsschutzverfahren+++Einschlägige Vorstrafen erhöhen nicht den Tatverdacht+++Günstigkeitsprinzip bei vertraglicher Bezugnahme auf einen Tarifvertrag weiterlesen …
Artikel
Zeitenwende im öffentlichen Dienst mitgestalten
„Zeitenwende im öffentlichen Dienst - Weichen stellen für einen handlungsfähigen Staat“, unter diesem Titel hat die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack am Dienstag in Berlin das Schöneberger Forum eröffnet. Der öffentliche Dienst befinde sich angesichts der Digitalisierung der Arbeit mitten in einer zu gestaltenden Zeitenwende, doch in vielen weiteren Punkten bestehe Handlungsbedarf, so Hannack. weiterlesen …
Artikel
Urlaubsgeld: Deutlich mehr mit Tarifvertrag
Wer einen Tarifvertrag hat, ist klar im Vorteil - auch beim Urlaubsgeld. Mehr als 60 Prozent aller Beschäftigten, die in einem tarifgebundenen Unternehmen arbeiten, bekommen dieses Extra. Bei den übrigen Beschäftigten sind es nur knapp 37 Prozent. Besonders üppig fällt die Zahlung in den Branchen Holz und Kunststoff, Papier und Metall aus. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten