Deutscher Gewerkschaftsbund

Offensive Mitbestimmung

Mitbestimmung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Betrieben und Unternehmen ist ein echtes deutsches Erfolgsmodell. Mit der Offensive Mitbestimmung wollen der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften die Mitbestimmung schützen, ausbauen, weiterentwickeln und verbreiten. Online vernetzt und präsentiert die Offensive Mitbestimmung die Positionen und Aktionen der Gewerkschaften zum Thema – gemeinsam mit der Hans-Böckler-Stiftung als Partner für die Zukunft der Mitbestimmung.

Wir für Gute Arbeit: Zwei Betriebsräte und ihre Geschichte

Betriebsräte der DGB-Gewerkschaften setzen sich in ihren Betrieben und Unternehmen Tag für Tag ein für Gute Arbeit. Manuela Peitz (IG BCE), Betriebsratsvorsitzende bei B. Braun Melsungen AG Vascular Systems, und Norbert Stark (ver.di), stellvertretender Betriebsratsvorsitzender bei der Vattenfall Europe Wärme AG, beschreiben in unserem Video ihre Motivation für den Einsatz im Interesse der Beschäftigten.

Sie benötigen den FlashPlayer (mindestens Version 9) und einen Browser mit aktiviertem JavaScript!

Erfolgsmodell Mitbestimmung

Dass Vertreterinnen und Vertreter der Beschäftigten im Betrieb und in Unternehmen die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einbringen können, hat handfeste Vorteile – übrigens nicht nur für die Beschäftigten, sondern auch für die Betriebe selbst: Mitbestimmung sorgt für Sicherheit, Beteiligung, Zufriedenheit, Innovation und verbindliche Prozesse.

Mitbestimmung weiterentwickeln: Für die Herausforderungen von morgen

Die Herausforderungen, vor denen wir in Wirtschaft und Arbeitswelt stehen, lassen sich mit einer starken Mitbestimmung deutlich besser gestalten als ohne: Das ist ein echter Pluspunkt für das deutsche Mitbestimmungsmodell in Zeiten von der Digitalisierung und Globalisierung der Arbeitswelt und angesichts des demografischen Wandels. Der DGB und seine Gewerkschaften setzen deshalb auf eine Offensive Mitbestimmung. Wir zeigen, was Mitbestimmung kann und wo wir sie weiterentwickeln müssen.


 

Dieser Artikel gehört zum Dossier:

Betriebsratswahlen: Fragen und Antworten

Zum Dossier
  • Es wurden noch keine Schlagwörter zugewiesen.

Zuletzt besuchte Seiten