Deutscher Gewerkschaftsbund

21.03.2017
Tarifticker

Ostdeutsche Stahlindustrie: Tarifabschluss erzielt

Nach dem Tarifergebnis für die nordwestdeutsche Stahlbranche gibt es nun auch einen Abschluss für die 8.000 Stahl-Beschäftigten im Osten: Ihre Einkommen steigen ebenfalls ab April um 2,3 Prozent und ab Mai 2018 um weitere 1,7 Prozent. Außerdem verständigten sich IG Metall und Arbeitgeber darauf, die Tarifverträge zu Altersteilzeit und Werkverträgen fortzusetzen.

Die Ausbildungsvergütung erhöht sich durchgehend um den Erhöhungsbetrag des 4. Ausbildungsjahres. Der neue Tarifvertrag endet am 31. Dezember 2018.

 Zur Meldung

 


Nach oben

Weitere Themen

Zu­sam­men ge­gen #Mie­ten­wahn­sinn
mietenwahnsinn.info
Fast zwei Millionen bezahlbare Wohnungen fehlen in deutschen Großstädten. Die Forderungen DGB sind klar: Wir brauchen eine wirksame Mietpreisbremse und vor allem neue Wohnungen – und zwar 400.000 pro Jahr, davon mindestens 100.000 Sozialwohnungen. Der DGB beteiligt sich deshalb am alternativen Wohngipfel sowie an der Kundgebung "Zusammen gegen #Mietenwahnsinn!" am 20. und 21. September in Berlin.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Bür­ger­be­we­gung Fi­nan­zwen­de: Für ein neu­es Fi­nanz­sys­tem
Bürgerbewegung Finanzwende
Vor zehn Jahren begann mit der Pleite der Bank "Lehman Brothers" eine weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise. Der Verein "Bürgerbewegung Finanzwende" will jetzt dafür sorgen, dass endlich die notwendigen Konsequenzen gezogen werden und das internationale Finanzsystem nachhaltig, sozial und gerecht wird. Gründungsmitglied des Vereins ist der DGB.
weiterlesen …

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Holz-Tarifrunde: IG Metall-Mitglieder diskutieren über Forderung
Parallel zur Metall-Tarifrunde startet im Herbst zeitgleich die Tarifrunde für die etwa 170.000 Beschäftigten in der Holz- und Kunststoff verarbeitenden Industrie. Auch hier diskutieren derzeit die IG Metall-Mitglieder über ihre Forderungen. Am Ende der Diskussionen könnte eine Entgeltforderung zwischen 5,5 und 6 Prozent beschlossen werden. weiterlesen …
Artikel
Metall-Tarifrunde 2018: Tarifverhandlungen gestartet
Heute starten die Verhandlungen für die rund 3,9 Millionen Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie. Auftakt ist heute Vormittag in den Tarifgebieten Niedersachsen sowie Berlin und Brandenburg. Die IG Metall fordert sechs Prozent mehr Geld und eine Wahloption zur Verkürzung der individuellen Arbeitszeit für die Beschäftigten. weiterlesen …
Artikel
Tarifrunde Holz und Kunststoff: Verhandlungen gestartet
Die ersten Verhandlungen für die Beschäftigten der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie in Westfalen-Lippe und Niedersachsen/Bremen endeten ohne Ergebnis. Sowohl im niedersächsischen Melle bei Osnabrück als auch in Herford in Westfalen-Lippe wiesen die Arbeitgeber die Forderung der IG Metall zurück, ohne im Gegenzug ein eigenes Angebot abzugeben. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten