Deutscher Gewerkschaftsbund

21.03.2017
Tarifticker

Ostdeutsche Stahlindustrie: Tarifabschluss erzielt

Nach dem Tarifergebnis für die nordwestdeutsche Stahlbranche gibt es nun auch einen Abschluss für die 8.000 Stahl-Beschäftigten im Osten: Ihre Einkommen steigen ebenfalls ab April um 2,3 Prozent und ab Mai 2018 um weitere 1,7 Prozent. Außerdem verständigten sich IG Metall und Arbeitgeber darauf, die Tarifverträge zu Altersteilzeit und Werkverträgen fortzusetzen.

Die Ausbildungsvergütung erhöht sich durchgehend um den Erhöhungsbetrag des 4. Ausbildungsjahres. Der neue Tarifvertrag endet am 31. Dezember 2018.

 Zur Meldung

 


Nach oben

Weitere Themen

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Wer Be­triebs­rä­te be­hin­der­t, dem droht bis zu ei­nem Jahr Ge­fäng­nis
Colourbox.de
Wer Betriebsräte in ihrer Tätigkeit behindert, dem drohen bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafen – eigentlich. Denn diese Straftaten von Arbeitgebern werden praktisch nicht verfolgt. Das sei skandalös, findet der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann – und fordert Schwerpunkt-Staatsanwaltschaften.
weiterlesen …

Das än­dert sich 2018 für Ar­beit­neh­mer und Ver­si­cher­te
Colourbox.de
Am 1. Januar 2018 treten neue Gesetze und Regelungen in Kraft. Unter anderem beim Mutterschutz und in der betrieblichen Altersversorgung. Was ändert sich noch für Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmer und Versicherte? Eine Übersicht.
weiterlesen …

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Textil- und Bekleidungsindustrie West: Ergebnis in der dritten Runde erzielt
Die rund 100.000 Beschäftigten der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie können sich auf mehr Geld freuen. IG Metall und Arbeitgeber einigten sich auf ein Ergebnis, das den Textilern Einmalzahlungen von insgesamt 320 Euro sowie ein zweistufiges Plus von insgesamt 4,4 Prozent sichert. Zudem gibt es mehr Urlaubsgeld und eine bessere Altersteilzeit. weiterlesen …
Artikel
Kfz-Gewerbe Hessen verweigert Tarifverhandlungen und will Tarifverträge kündigen
Der Landesinnungsverband des Kfz-Gewerbes Hessen hat der IG Metall mitgeteilt, zukünftig keine Tarifverhandlungen mehr mit ihr zu führen und alle gültigen Tarifverträge kündigen zu wollen. Die IG Metall fordert die Arbeitgeber auf, ihre Entscheidung rückgängig zu machen und schnellstmöglich Tarifverhandlungen aufzunehmen. weiterlesen …
Artikel
IG Metall Bayern: Mehr Geld fürs Kfz-Handwerk
Die Stimmung im bayrischen Kfz-Handwerk ist prächtig. Dazu trägt auch die erfolgreiche Tarifpolitik der Gewerkschaften bei, die den Beschäftigten mehr Geld ins Portemonnaie schwemmt. Mit dem Oktobergehalt steigt das Einkommen, wie in der Tarifrunde 2015 vereinbart, um weitere 2,8 Prozent. Die Auszubildenden bekommen schon seit September mehr Geld. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten