Deutscher Gewerkschaftsbund

11.01.2016
Stellungnahme

ver.di und DGB: Neues Urhebervertragsrecht geht in richtige Richtung

Stellungnahmen von DGB und ver.di zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur verbesserten Durchsetzung des Anspruches der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung (PDF, 466 kB)

Die Bundesregierung will per Gesetz Urheberinnen und Urhebern sowie ausübenden Künstlerinnen und Künstlern helfen, ihre Ansprüche auf angemessene Vergütungen besser durchzusetzen. ver.di und der DGB begrüßen den Referentenentwurf des Justizministeriums grundsätzlich, sehen aber noch Nachbesserungsbedarf: zum Beispiel bei wirksamen Mitteln gegen "Buy-Out", beim Verbandsklagerecht oder bei Mindeststandards.


Nach oben

Weitere Themen

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

DGB for­dert Po­li­tik für mehr so­zia­le Ge­rech­tig­keit
DGB/Simone M. Neumann
"Wer den Trend zu radikalen Positionen und zu Rechtspopulisten brechen will, darf nicht Grenzen hochziehen, sondern muss für einen grundlegenden Politikwechsel bereit sein, und mehr für die Menschen tun, mehr für soziale Gerechtigkeit und mehr für soziale Sicherheit im Privat- und Berufsleben", sagt der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann.
Zur Pressemeldung

Die ge­spal­te­ne (Bil­dungs-)Re­pu­blik
DGB(Best-Sabel)
In Deutschland gibt es einen erfreulichen Trend zu höheren Bildungsabschlüssen - doch ein großer Teil der Gesellschaft bleibt von dieser Entwicklung ausgeschlossen. Damit sich das ändert muss Bildungspolitik mehr Verantwortung übernehmen. Kitas, Schulen, Hochschulen und andere Bildungseinrichtungen müssen wieder zu Orten werden, in denen sich die verschiedenen Schichten und Milieus begegnen.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten