Deutscher Gewerkschaftsbund

20.10.2015
Tarifpolitik

Tarifjahr 2016: Verhandlungen für 12 Millionen Beschäftigte

Kündigungstermine Tarifrunde 2016

Bis Ende 2016 laufen die Einkommenstarifverträge für knapp zwölf Millionen Beschäftigte aus. Wann in welchem Bereich verhandelt wird, zeigt der tarifliche Kündigungsterminkalender des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung.

Beispielsweise stehen im kommenden Jahr Tarifverhandlungen im gesamten Öffentlichen Dienst an: ab Februar beim Bund und bei den Gemeinden, ab Dezember im Öffentlichen Dienst der Länder. Hinzu kommen Tarifrunden bei großen Konzernen wie Volkswagen, der Deutschen Bahn und der Deutschen Telekom. Auch große Branchen wie Bauhauptgewerbe, Bankgewerbe, Metall- und Elektroindustrie sowie Chemische Industrie stehen 2016 vor Tarifverhandlungen.

Frau mit Tarifvertrag

Auch bei der Volkswagen AG steht im kommenden Jahr eine Tarifrunde an. DGB/Simone M. Neumann

Überblick über größere Tarifrunden im Jahr 2016 (mit Monaten der Kündigungstermine der Tarifverträge):
  • Januar: Deutsche Telekom AG
  • Februar: Öffentlicher Dienst (Bund, Gemeinden)
  • März: Metall- und Elektroindustrie, Druckindustrie, Brot- und Backwarenindustrie
  • April: Bauhauptgewerbe, Bankgewerbe, Maler- und Lackierhandwerk
  • Mai: Volkswagen AG, Kautschukindustrie
  • Juli/August/September: Chemische Industrie
  • September: Deutsche Bahn AG
  • Oktober: Papier und Pappe verarbeitende Industrie
  • Dezember: Öffentlicher Dienst (Länder)

Einen ausführlichen Überblick mit weiteren Kündigungsterminen bietet die Pressemitteilung des WSI-Tarifarchivs (siehe Link unten).


LINK

PM: WSI-Tarifarchiv - Kündigungstermine Tarifrunden 2016


Nach oben

Weitere Themen

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Ar­beit auf Ab­ruf: Bun­des­re­gie­rung muss han­deln
DGB/Simone M. Neumann
Für Millionen Menschen sind Minijobs die einzige Erwerbsquelle. "Dabei geht es zum Beispiel um Arbeit auf Abruf, um 100-Euro-Jobs, mit denen heute viele Verkäuferinnen im Einzelhandel durch die Gegend und an ihren Rechten vorbei geschoben werden", kritisiert DGB-Vorstand Annelie Buntenbach.
zur Webseite …

So­zi­al­wahl 2017: Hier wird ge­wählt
Colourbox.de
Bei den Sozialwahlen wählen die Versicherten ihre Vertreterinnen und Vertreter in die so genannte Selbstverwaltung der Sozialversicherungsträger – also bei der gesetzlichen Rentenversicherung, den gesetzlichen Krankenkassen und der gesetzlichen Unfallversicherung. Wie die Wahl abläuft und was sie als Wählerin oder Wähler beachten müssen, erklären wir hier.
weiterlesen …

Jetzt un­ter­zeich­nen: Kei­ne Pri­va­ti­sie­rung der Au­to­bahn!
DGB/Simone M. Neumann
Wir fordern den Deutschen Bundestag und den Bundesrat auf, jede Form der Privatisierung der Autobahnen zu verhindern, Beschäftigung zu sichern und eine leistungsfähige Infrastruktur für den Wirtschaftsstandort Deutschland zu schaffen.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten