Deutscher Gewerkschaftsbund

13.02.2018
Tarifticker

Abschluss bei der SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft

Die Beschäftigten der SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft bekommen drei Prozent mehr Geld und profitieren ab Januar 2019 vom Fonds soziale Sicherung. Dies konnte die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) in der dritten Verhandlungsrunde durchsetzen. 

Zur Meldung


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
cantus Verkehrsgesellschaft: EVG legt Tarifforderungen fest
Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) fordert für die Beschäftigten bei der cantus Verkehrsgesellschaft mbH in Kassel unter anderem 5,5 Prozent mehr Geld bis Ende 2016 und eine Entgelterhöhung von 7 Prozent für die laufende Tarifrunde. weiterlesen …
Artikel
Tarifabschluss Rügensche BäderBahn (RüBB): 5,1 Prozent mehr Geld
Die EVG und Arbeitgeber haben sich für die Beschäftigten der RüBB auf eine Einkommenserhöhung um 5,1 Prozent geeinigt. Die Entgelterhöhung wird rückwirkend mit dem Monatsentgelt Februar 2018 gezahlt. Des Weiteren tritt die RüBB rückwirkend zum 1. Januar 2018 dem Fonds soziale Sicherung bei. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2019. weiterlesen …
Artikel
ias AG: Arbeitgeber bietet Einmalzahlung für 2017 an
In der fünften Verhandlungsrunde hat die ias AG ihr erstes Angebot konkretisiert und bietet für 2017 eine Einmalzahlung in Höhe von 360 Euro an. Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) fordert für die Beschäftigten 7 Prozent mehr Geld, 2,6 Prozent davon für das EVG-Wahlmodell, den Beitritt zum Fonds soziale Sicherung sowie eine arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten