Deutscher Gewerkschaftsbund

02.12.2015
Vor Ort: Südbaden

Mindestlohn im Taxi-Gewerbe: Jede dritte Zoll-Kontrolle ein Treffer

Es sind krasse Zahlen. Sie zeigen, warum Mindestlohn-Kontrollen so wichtig sind: Bei einer "Schwerpunktkontrolle" des Zolls im Südbadener Taxi-Gewerbe entdeckten die Fahnder bei jedem dritten Fall einen Verstoß. Die Badische Zeitung berichtet.

LINK: Badische Zeitung - Mindestlohn-Fahndung: Verdienen Taxifahrer zu wenig?

Zoll bei der Kontrolle einer Baustelle

DGB/Claudia Falk

DGB fordert wirksame Kontrollen

Für den DGB machen solche Beispiele deutlich: Der gesetzliche Mindestlohn muss wirksam kontrolliert werden. Wir brauchen gut ausgebildete Kontrolleure der Finanzkontrolle Schwarzarbeit, der Renetnversicherung, der Landeskontrollbehörden und der Sozialkassen in ausreichender Zahl. Aktive Kontrollen machen den "schwarzen Schafen" unter den Arbeitgebern klar: Verstöße gegen das Mindestlohngesetz sind keine Bagatellen, sondern können bis zu  500.000 Euro Bußgeld kosten. Dafür brauchen die Kontrollinstanzen verbindliche Kriterien, nach denen kontrolliert werden kann: fortlaufend dokumentierte Arbeitszeit (Beginn, Ende und Dauer) sowie klare Angaben, was Bestandteil des Lohns ist und was nicht.

Forderungen verschiedener Arbeitgeberverbände, die Mindestlohn-Kontrollen oder die Dokumentations- und Aufzeichnungspflicht aufzuweichen, lehnen die Gewerkschaften deshalb ab.


Mehr dazu in unseren Argumenten gegen Angriffe auf den Mindestlohn


Nach oben

Weitere Themen

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Wer Be­triebs­rä­te be­hin­der­t, dem droht bis zu ei­nem Jahr Ge­fäng­nis
Colourbox.de
Wer Betriebsräte in ihrer Tätigkeit behindert, dem drohen bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafen – eigentlich. Denn diese Straftaten von Arbeitgebern werden praktisch nicht verfolgt. Das sei skandalös, findet der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann – und fordert Schwerpunkt-Staatsanwaltschaften.
weiterlesen …

Das än­dert sich 2018 für Ar­beit­neh­mer und Ver­si­cher­te
Colourbox.de
Am 1. Januar 2018 treten neue Gesetze und Regelungen in Kraft. Unter anderem beim Mutterschutz und in der betrieblichen Altersversorgung. Was ändert sich noch für Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmer und Versicherte? Eine Übersicht.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten