Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung! Unsichere Arbeit.

Ein Ratgeber zu ungesicherter Beschäftigung

Banner Ratgeber unsichere Arbeit

Alle, die einen sicheren Arbeitsplatz mit Perspektive haben möchten, sollen auch diese Chance bekommen. Dafür macht sich der DGB stark. Dafür fordern wir gesetzliche Änderungen.

Sie sind:
•    befristet beschäftigt
•    Minijobber/in
•    (Allein)Selbstständig, Honorarkraft
•    Zeitarbeiter/in
•    Ein-Euro-Jobber/in, in Arbeitsgelegenheit (MAE Kraft)
•    Praktikant/in
•    in Teilzeit beschäftigt?

Aus diesen Arbeitsverhältnissen ergeben sich viele Fragen. Einige davon beantworten wir mit unserem Ratgeber.

www.ratgeber-ungesicherte-jobs.dgb.de


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Beschäftigung in der Leiharbeit erreicht Millionenmarke
Im vergangenen Jahr hat die Zahl der Leiharbeitsbeschäftigten die Marke von einer Million überschritten, meldet die Bundesagentur für Arbeit. "Das ist kein Erfolg, sondern oft eine Einbahnstraße in Richtung prekäre Beschäftigung", kritisiert DGB-Vorstand Annelie Buntenbach die Entwicklung. weiterlesen …
Artikel
Arbeitsmarkt: Von wegen, alles in Butter!
Die Bundestagswahl rückt näher. Die Kanzlerin verkündet sonnige Zeiten für Deutschland und freut sich über Rekordbeschäftigung. Doch hinter dem vermeintlichen Jobwunder verbirgt sich ein Anstieg von atypischen Beschäftigungsverhältnissen. Immer mehr Menschen sind in der Leiharbeit oder unfreiwilliger Teilzeit beschäftigt, haben nur einen befristeten Vertrag oder einen Minijob. Der DGB klartext. weiterlesen …
Artikel
Fakten statt Zerrbilder? "Die Arbeitgeber" im DGB-Faktencheck
Unter dem Titel "Fakten statt Zerrbilder. Die Realität auf dem deutschen Arbeitsmarkt" hat die BDA - die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände - ihre Sicht auf den deutschen Arbeitsmarkt veröffentlicht. Der DGB hat die Thesen der Arbeitgeber einem Faktencheck unterzogen - und kritisiert unter anderem das Lob auf die Agenda 2010. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten