Deutscher Gewerkschaftsbund

17.01.2015
Aktion gegen Rechts in Magdeburg

Reiner Hoffmann: Deutschland ist bunt, nicht braun!

Weltoffenheit, Demokratie und Menschenwürde – dafür müsse Deutschland stehen, sagte DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann am Samstag in Magdeburg. Hoffmann eröffnete gemeinsam mit Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff und Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper die „Meile der Demokratie“– eine Aktion gegen Rechts.

Reiner Hoffmann - Rede in Magdeburg

"Wir wollen, dass unser Land in Europa für Weltoffenheit, Demokratie und Menschenwürde steht." DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann bei der Eröffnung der "Meile der Demokratie" in Magdeburg. DGB

Reiner Hoffmann warnte in seiner Eröffnungsrede zur "Meile der Demokratie" vor Ausgrenzung und Rassismus. Dies dürfe die Gesellschaft nicht akzeptieren. Im Gegenteil: Flüchtlinge, Asylsuchende, Migranten und Zuwanderer  seien ein Gewinn für Deutschland, sagte der DGB-Vorsitzende. Sie bereicherten das Land "mit ihren Sichtweisen, Erfahrungen, Ideen und ihre Fähigkeiten. Ohne sie wäre unsere Gesellschaft weniger bunt und vielfältig."

Deshalb müsse Deutschland in Europa für Weltoffenheit, Demokratie und Menschenwürde stehen. Zu Europa gehörten Freiheit und Vielfalt, so der DGB-Vorsitzende und stellte klar: „Deutschland ist bunt, nicht braun!“ Und: „Deutschland ist und bleibt demokratisch. Wehret den Anfängen!"

Die "Meile der Demokratie" fand bereits zum siebten Mal statt. Mit der Aktion gedenkt Magdeburg des Bombenangriffs vom 16. Januar 1945, bei dem die Stadt weitgehend zerstört wurde und bei dem Tausende starben. Seit Jahren ist Magdeburg wegen seiner Geschichte auch Ziel für Kundgebungen von Neonazis aus dem ganzen Bundesgebiet. Doch die Bürger wehren sich mit der „Meile der Demokratie“ gegen die Vereinnahmung ihrer Geschichte durch die Rechtsextremen. Ein starkes Bündnis gegen Rechts organisiert den friedlichen Widerstand. Mit zahlreichen Kulturveranstaltungen, mit Musik und einer Menschkette setzen die Bürgerinnen und Bürger ein Zeichen gegen Rechts.

Reiner Hoffmann in Magdeburg

Magdeburg ist bunt! Schülerinnen und Schüler haben für die "Meile der Demokratie" einen 1,6 km langen Schal gestrickt. DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann half dabei, ihn in der Magdeburger Innenstadt auszurollen. DGB

1,6 km langer Schal in Magdeburg

Zwei Jahre benötigten die Magdeburger Schülerinnen und Schüler für den 1,6 Kilometer langen Schal. DGB


Mehr zur "Meile der Demokratie" : Bündnis gegen Rechts Magdeburg

Reiner Hoffmann: Rede zur Eröffnung der Meile der Demokratie Magdeburg (PDF, 66 kB)

Der DGB-Vorsitzende hat gemeinsam mit Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff und Madgeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper die "Meile der Demokratie" in Magdeburg eröffnet. "Wir wollen, dass unser Land in Europa für Weltoffenheit, Demokratie und Menschenwürde steht", sagte Reiner Hoffmann in seiner Rede.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Lese-Tipp: Heute wir, morgen ihr
Mely Kiyak, Kolumnistin "mit etwas anders klingendem Namen", ist täglich Rassismus und Diskriminierung ausgesetzt. Ihre persönlichen Erfahrungen hat sie in ihrer Festrede zum Otto-Brenner-Preis für kritischen Journalismus eindrücklich geschildert. Sie hält aber auch "den Medien" und der Gesellschaft den Spiegel vor und hinterfragt ihren Umgang mit den sogenannten "Rechtspopulisten". Der Text ist nun als Essay erschienen. weiterlesen …
Artikel
Hoffmann: Erinnerung lebendig halten
Die eindrücklichen großformatigen Porträts von Holocaust-Überlebenden des Fotografen Luigi Toscano sind nun auch in Berlin zu sehen. „Wir alle tragen eine gemeinsame Verantwortung, die Erinnerung lebendig zu halten und uns gegen das Vergessen zu engagieren.", sagte DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann bei der Eröffnung der Ausstellung "GEGEN DAS VERGESSEN". weiterlesen …
Artikel
Facebook-Hetze: Bei Fehlverhalten ist Abwägung nötig
Ein Bahn-Mitarbeiter hatte ein Foto auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht, welches das Eingangstor des Konzentrationslagers in Auschwitz mit dem Schriftzug „Arbeit macht frei“ zeigt. Darunter ist in polnischer Sprache zu lesen: „Polen ist bereit für die Flüchtlingsaufnahme“. Das Arbeitsgericht Mannheim hat sich mit dem Fall befasst. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten