Deutscher Gewerkschaftsbund

18.09.2017
Tarifticker

DB Kommunikationstechnik/DB Services TDL: Beschäftigte entscheiden über Einkommensauszahlung

Die Beschäftigten der DB KT/DB Services TDL können zukünftig selbst wählen, wie sie ihr Entgelt ausgezahlt bekommen wollen. Die EVG hat dafür vier Auszahlungsmodelle vereinbart. Dafür werden die 12 Monatstabellenentgelte, die Jährliche Zuwendung und das Urlaubsgeld zu einem Jahrestabellenentgelt (JTE) zusammengerechnet und die Beschäftigten entscheiden selbst, wie das JTE ausgezahlt wird.

  • Im 12,5er Modell (Grundmodell) das JTE durch 12,5 geteilt und in 12 Teilbeträgen monatlich ausbezahlt. Urlaubsgeld und die Hälfte der Jährlichen Zuwendung fließen damit monatlich (jeweils ein Zwölftel), die andere Hälfte der Jährlichen Zuwendung wird im November ausbezahlt.
  • Im 12er Modell wird das JTE durch 12 geteilt und in 12 gleichen Teilbeträgen monatlich ausgezahlt. Urlaubsgeld und die Jährliche Zuwendung fließen also monatlich (jeweils ein Zwölftel).
  • Im 13er Modell wird das JTE durch 13 geteilt und in 12 Teilbeträgen monatlich ausgezahlt. In diesen ist dann anteilig das Urlaubsgeld enthalten. Die Jährliche Zuwendung gibt es im November extra.
  • Im 13er Modell UG werden wie bisher Urlaubsgeld und Jährliche Zuwendung separat gezahlt.

Das JTE bleibt bei allen Optionen gleich. Auch steuerlich ändert sich nichts, da die Einkommenssteuer immer auf das Jahreseinkommen bezahlt wird!

Der Arbeitgeber fragt derzeit bis zum 31. Oktober 2017 ab, welches Modell die einzelnen Beschäftigten wählen möchten. Ab 2018 können die einzelnen Modelle jährlich gewechselt werden. Einzige Ausnahme: Das 13er Modell UG ist nur jetzt einmalig wählbar.

Zur Meldung


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
TRANSA Spedition GmbH: Tarifverhandlungen gestartet
Die EVG hat die Tarifverhandlungen zur Einkommensrunde 2017 für ihre Mitglieder bei der TRANSA Spedition GmbH aufgenommen. Die EVG fordert 4,5 Prozent mehr Geld und zusätzlich für 2,6 Prozent das EVG-Wahlmodell, bei dem die EVG-Mitglieder selbst entscheiden können, ob sie mehr Geld oder mehr Urlaub haben wollen oder weniger arbeiten möchten. weiterlesen …
Artikel
Tarifverhandlungen VIAS Rail GmbH: 1.080 Euro Einmalzahlung vereinbart
In der 2. Verhandlungsrunde der laufenden Tarifverhandlung für die Beschäftigten der VIAS Rail GmbH konnte die EVG eine Einmalzahlung in Höhe von 1.080 Euro für den Zeitraum März bis November 2017 vereinbaren. Auszubildende erhalten für diesen Zeitraum 400 Euro. Die EVG fordert 6,5 Prozent mehr Geld plus 2,6 Prozent für das EVG-Wahlmodell. Die Verhandlungen wurden vorerst unterbrochen. weiterlesen …
Artikel
Captrain Deutschland CargoWest (CCW): Tarifabschluss erzielt
Die EVG konnte in der dritten Verhandlung zur Einkommensrunde 2017 einen guten Tarifabschluss für ihre Mitglieder bei der CCW erreichen. Die Beschäftigten bekommen rückwirkend zum 1. Oktober 2017 drei Prozent mehr Geld. Ab dem 1. Januar 2019 kommt dann auch das EVG-Wahlmodell. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten