Deutscher Gewerkschaftsbund

29.08.2011
Annelie Buntenbach

Rede: Anforderungen des DGB an den „Rentendialog“ der Bundesregierung

Rede Annelie Buntenbach: DGB-Anforderungen Rentendialog (PDF, 66 kB)

Wir haben zurzeit eine sehr zwiespältige Debatte um die Rente. Einerseits wird über eine Beitragssatzsenkung spekuliert – andererseits hat Ministerin von der Leyen einen „Rentendialog“ ins Leben gerufen, mit dem sie der drohenden Altersarmut begegnen will. Wir haben dazu eine klare Position: Wenn die Bundesregierung Altersarmut ernsthaft und wirksam vermeiden will, muss sie auch das nötige Geld dafür in die Hand nehmen.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Erwerbsminderung
Menschen mit körperlichen oder psychischen Einschränkungen können, wenn überhaupt, oft nur wenige Stunden am Tag einer Erwerbsarbeit nachgehen. In diesen Fällen liegt eine Erwerbsminderung vor. weiterlesen …
Pressemeldung
DGB zu den Rentenplänen der SPD
Die SPD hat ihr Rentenkonzept für die Bundestagswahl vorgestellt. Der DGB begrüßt die Absicht, das Rentenniveau zu stabilisieren, und fordert als nächsten Schritt eine Anhebung auf 50 Prozent. Auch die Absage an eine Anhebung der Regelaltersgrenze unterstützt der DGB: „Eine solch klare Aussage erwarten wir auch von allen anderen Parteien“, fordert der Vorsitzende Reiner Hoffmann. Zur Pressemeldung
Artikel
Gesetzliche Rente / Altersversorgung
Im Jahr 2012 hat für die Geburtsjahrgänge ab 1947 die schrittweise Anhebung der Regelaltersgrenze vom 65. auf das 67. Jahr begonnen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten