Deutscher Gewerkschaftsbund

09.12.2016

Bund-Länder-Finanzen: Bildungspolitischer Wendepunkt erreicht

Bund und Länder haben sich über die Neuregelung ihrer Finanzbeziehungen geeinigt. Die beschlossene Lockerung des Kooperationsverbot sei ein "bildungspolitischer Wendepunkt", sagte DGB-Vize Elke Hannack.

Demonstranten auf GEW-Demo

DGB/Simone M. Neumann

Zur Einigung bei den Bund-Länder-Finanzen sagte Elke Hannack, stellvertretende DGB-Vorsitzende:

"Die beschlossene Lockerung des Kooperationsverbot ist ein bildungspolitischer Wendepunkt. Wenn die Verfassungsreform kommt, kann der Bund endlich in Schulsanierung, IT-Ausstattung und Schulsozialarbeit investieren.  Bund, Länder und Kommunen müssen jetzt die neuen Möglichkeiten nutzen. Wir brauchen eine gesellschaftliche Bildungsstrategie, um die soziale Schieflage in unserem Bildungssystem zu beenden."


Nach oben

Weitere Themen

Der DGB-­Steu­er­rech­ner
DGB
Mit dem DGB-Steuerkonzept hätten 95 Prozent aller Haushalte mehr Netto vom Brutto. Mit dem DGB-Steuerrechner können Sie selbst ausrechnen, was Sie zusätzlich auf dem Konto hätten, wenn unser Konzept umgesetzt wird.
zur Webseite …

DGB zur Bun­des­tags­wahl 2017: Jetzt ge­recht - du hast die Wahl!
DGB
Jetzt gerecht - du hast die Wahl! Der DGB hat klare Forderungen an die Parteien zur Bundestagswahl 2017 formuliert. Hier gibt's alle Infos.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Mit dei­ner Stim­me den Ren­ten-Sink­flug stop­pen!
DGB
Setz dich jetzt mit uns für eine gute Rente ein! In diesem Jahr haben wir die Chance, bei der Rente viel zu bewegen. Dafür zählt jede Stimme. Denn bei der Bundestagswahl geht es auch um die Zukunft der Rente.
zur Webseite …

Themenverwandte Beiträge

Datei
Die gespaltene (Bildungs-)Republik
In Deutschland gibt es einen erfreulichen Trend zu höheren Bildungsabschlüssen - doch ein großer Teil der Gesellschaft bleibt von dieser Entwicklung ausgeschlossen. Damit sich das ändert muss Bildungspolitik mehr Verantwortung übernehmen. Kitas, Schulen, Hochschulen und andere Bildungseinrichtungen müssen wieder zu Orten werden, in denen sich die verschiedenen Schichten und Milieus begegnen. weiterlesen …
Artikel
Was beim "Digitalpakt Schule" noch fehlt
Die Kultusministerkonferenz (KMK) hat Eckpunkte für einen "Digitalpakt Schule" vorgestellt. Ein guter Schritt, meint DGB-Vize Elke Hannack. Aber aus Sicht des DGB fehlt beim Digitalpakt noch etwas ganz Wesentliches. weiterlesen …
Pressemeldung
DGB und BDA fordern dauerhafte Bundesbeteiligung für mehr Qualität in Kitas
Anlässlich des veröffentlichten „Fachkräftebarometers Frühe Bildung 2017" fordern DGB und BDA ein dauerhaftes Engagement des Bundes gemeinsam mit den Ländern und Kommunen zur Qualitätssicherung der frühen Bildung. Es müsse neben dem quantitativen Ausbau der Kindertagesbetreuung auch verstärkt in die Qualität investiert werden. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten