Deutscher Gewerkschaftsbund

09.12.2016

Bund-Länder-Finanzen: Bildungspolitischer Wendepunkt erreicht

Bund und Länder haben sich über die Neuregelung ihrer Finanzbeziehungen geeinigt. Die beschlossene Lockerung des Kooperationsverbot sei ein "bildungspolitischer Wendepunkt", sagte DGB-Vize Elke Hannack.

Demonstranten auf GEW-Demo

DGB/Simone M. Neumann

Zur Einigung bei den Bund-Länder-Finanzen sagte Elke Hannack, stellvertretende DGB-Vorsitzende:

"Die beschlossene Lockerung des Kooperationsverbot ist ein bildungspolitischer Wendepunkt. Wenn die Verfassungsreform kommt, kann der Bund endlich in Schulsanierung, IT-Ausstattung und Schulsozialarbeit investieren.  Bund, Länder und Kommunen müssen jetzt die neuen Möglichkeiten nutzen. Wir brauchen eine gesellschaftliche Bildungsstrategie, um die soziale Schieflage in unserem Bildungssystem zu beenden."


Nach oben

Weitere Themen

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Wer Be­triebs­rä­te be­hin­der­t, dem droht bis zu ei­nem Jahr Ge­fäng­nis
Colourbox.de
Wer Betriebsräte in ihrer Tätigkeit behindert, dem drohen bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafen – eigentlich. Denn diese Straftaten von Arbeitgebern werden praktisch nicht verfolgt. Das sei skandalös, findet der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann – und fordert Schwerpunkt-Staatsanwaltschaften.
weiterlesen …

Das än­dert sich 2018 für Ar­beit­neh­mer und Ver­si­cher­te
Colourbox.de
Am 1. Januar 2018 treten neue Gesetze und Regelungen in Kraft. Unter anderem beim Mutterschutz und in der betrieblichen Altersversorgung. Was ändert sich noch für Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmer und Versicherte? Eine Übersicht.
weiterlesen …

Themenverwandte Beiträge

Datei
Die gespaltene (Bildungs-)Republik
In Deutschland gibt es einen erfreulichen Trend zu höheren Bildungsabschlüssen - doch ein großer Teil der Gesellschaft bleibt von dieser Entwicklung ausgeschlossen. Damit sich das ändert muss Bildungspolitik mehr Verantwortung übernehmen. Kitas, Schulen, Hochschulen und andere Bildungseinrichtungen müssen wieder zu Orten werden, in denen sich die verschiedenen Schichten und Milieus begegnen. weiterlesen …
Artikel
Was beim "Digitalpakt Schule" noch fehlt
Die Kultusministerkonferenz (KMK) hat Eckpunkte für einen "Digitalpakt Schule" vorgestellt. Ein guter Schritt, meint DGB-Vize Elke Hannack. Aber aus Sicht des DGB fehlt beim Digitalpakt noch etwas ganz Wesentliches. weiterlesen …
Datei
Elke Hannack: Für eine gesellschaftliche Bildungsstrategie
Rede zur Vorstellung der Bildungsgipfel-BIlanz. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten