Deutscher Gewerkschaftsbund

30.04.2018
"Initiativen für Beschäftigte"

Deutscher Personalräte-Preis: Jetzt bewerben!

Bewerbungsschluss: 31. Mai 2018

Engagement und eine hohe Motivation, für die Interessen der Beschäftigten einzutreten – das ist der Antrieb für erfolgreiche Personalratsarbeit. Bereits zum siebten Mal vergibt der Bund Verlag den "Deutschen Personalräte-Preis", der beispielhafte Projekte erfolgreicher Personalratsarbeit in Bund, Ländern und Gemeinden würdigt. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2018.

Deutscher Personalräte Preis: Pokale

Deutscher Personalräte-Preis: Die Pokale aus 2017 Bund Verlag

Bis zum 31. Mai online für den "Deutschen Personalräte-Preis" bewerben!

Bereits zum siebten Mal vergibt die Zeitschrift "Der Personalrat" des Bund Verlags den "Deutschen Personalräte-Preis".

Der Deutsche Personalräte-Preis 2018 steht unter dem Motto "Initiativen für Beschäftigte". Denn: Personalräte können selbst die Initiative ergreifen, um die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten, deren Arbeitsumfeld oder die sozialen Rahmenbedingungen zu verbessern.

Initiativen und Projekte gesucht

Ausgezeichnet und gewürdigt werden konkrete Projekte aus den Jahren 2016-2018, unabhängig davon, ob sie von einzelnen Personalratsmitgliedern, kompletten Gremien oder auch dienststellenübergreifenden PR-Kooperationen durchgeführt worden sind. Die Auszeichnung soll Personalräte motivieren, sich weiter aktiv, kreativ und gestaltend für die Verbesserung von Arbeitsbedingungen, des Arbeitsumfeldes oder der sozialen Rahmenbedingungen einzusetzen. Die DGB-Jugend zeichnet im Rahmen des "Deutschen Personalräte-Preises" beispielhafte JAV-Arbeit und Projekte für jugendliche Beschäftigte und Auszubildende mit einem Sonderpreis aus.

Bewerben können sich:

  • Personalratsmitglieder
  • Personalrats-Gremien und Arbeitsgruppen
  • Dienststellenübergreifende Personalrats-Kooperationen
  • JAV und Personalräte für den Preis der DGB-Jugend
  • Schwerbehindertenvertretungen über den Personalrat
Preisverleihung

Die Würdigung der Projekte und die Überreichung der Auszeichnungen und Urkunden finden am 21. November 2018 im Rahmen des Schöneberger Forums in Berlin statt.


Nach oben

Weitere Themen

Wohn­gip­fel der Bun­des­re­gie­rung: "Po­li­tik der Trip­pel­schrit­te"
DGB/totalpics/123rf.com
Die Bundesregierung will Wohnen wieder bezahlbar machen - doch die Maßnahmen, die dazu heute beschlossen wurden, reichen bei weitem nicht aus. Im Gegenteil: "Wer weiter eine Politik der Trippelschritte macht, braucht sich über einen schwindenden sozialen Zusammenhalt nicht zu wundern", kritisiert DGB-Vorstand Stefan Körzell.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Bür­ger­be­we­gung Fi­nan­zwen­de: Für ein neu­es Fi­nanz­sys­tem
Bürgerbewegung Finanzwende
Vor zehn Jahren begann mit der Pleite der Bank "Lehman Brothers" eine weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise. Der Verein "Bürgerbewegung Finanzwende" will jetzt dafür sorgen, dass endlich die notwendigen Konsequenzen gezogen werden und das internationale Finanzsystem nachhaltig, sozial und gerecht wird. Gründungsmitglied des Vereins ist der DGB.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten