Deutscher Gewerkschaftsbund

07.03.2017
Tarifticker

Beschäftigte in der Leiharbeit: Höhere Entgelte ab März 2017

Ab März 2017 bekommen Leihbeschäftigte mehr Geld. Ihre Tarifentgelte steigen um 2,5 Prozent im Westen und vier Prozent im Osten. Das ist das Ergebnis der neuen Tarifverträge, das die DGB-Tarifgemeinschaft Ende letzten Jahres mit den Zeitarbeitsverbänden vereinbart haben.

Die Entgelttarifverträge bringen Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmern bis 2019 ein jährliches Einkommensplus zwischen 2,5 und 3,2 Prozent im Westen sowie 3,5 und 4 Prozent im Osten. Zudem konnten die DGB-Gewerkschaften durchsetzen, dass die Löhne in den unteren Entgeltgruppen wesentlich stärker steigen. Bis zum Ende der Laufzeit der Tarifverträge erhöhen sich die Entgeltgruppen 1 und 2 um etwa 20 Prozent mehr als die höheren Gruppen. Damit wächst auch der Abstand zum Mindestlohn deutlich.

Durch die höheren Entgelte ab März steigen auch die Branchenzuschläge. Das beschert Leiharbeitnehmern in der Metall- und Elektroindustrie, in der Holz- und Kunststoffbranche sowie in der Textil- und Bekleidungsindustrie ein zusätzliches Lohnplus. Die Zuschläge hatte die IG Metall im Jahr 2013 mit den Zeitarbeitsverbänden BAP und IGZ in gesonderten Tarifverträgen vereinbart.

Zur Meldung


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Link
IG Metall NRW: Tarifverhandlungen werden fortgesetzt
Nach den gestrigen Beratungen zwischen der IG Metall NRW und dem Arbeitgeberverband Metall NRW hat der Vorstand der IG Metall in seiner heutigen Sitzung entschieden, die Tarifverhandlungen im Bezirk NRW am kommenden Donnerstagnachmittag fortzusetzen. zur Webseite …
Link
Tarifrunde NRW: IG Metall und Arbeitgeber einigen sich auf Tarifabschluss
Am frühen Morgen haben sich die Tarifvertragsparteien der Metall- und Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalen geeinigt. "Die Beschäftigten bekommen eine deutliche Erhöhung ihrer Realeinkommen und damit einen fairen Anteil am wirtschaftlichen Erfolg", sagte Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall. Hofmann dankte den rund 760 000 Warnstreikenden. zur Webseite …
Artikel
Textil und Bekleidung West: Tarifverhandlungen werden fortgesetzt
Arbeitgeber und IG Metall haben vereinbart, am 1. März in Berlin die dritte Verhandlung für die westdeutsche Textil- und Bekleidungsbranche wieder fortzusetzen. Das Ziel der IG Metall ist ein ordentlicher Tarifabschluss für die Textiler. Monate ohne Lohnerhöhungen gehören nicht dazu. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten