Deutscher Gewerkschaftsbund

22.09.2016
Tarifticker

Tarifrunde RAB Bus: EVG fordert fünf Prozent mehr Geld

Die EVG-Tarifkommission bei der DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee (RAB Bus) hat die Forderungen für die Tarifrunde 2016/2017 beschlossen. Sie fordert unter anderem eine lineare Erhöhung der Lohn- und Gehaltstabellen um fünf Prozent sowie eine Erhöhung der Bereitschaftszulage. Die Verhandlungen sollen zeitnah aufgenommen werden.

Zur Meldung


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
DB AG: EVG-Tarifverträge für EVG-Mitglieder!
Im DB-Konzern ist neuerdings eine fragwürdige Praxis eingezogen: Bei DB Cargo, DB Regio und DB Fernverkehr werden Dienstpläne nach Tarifregelungen einer anderen Gewerkschaft gemacht – auch für EVG-Mitglieder. Die EVG hält das für rechtswidrig. weiterlesen …
Artikel
Tarifverhandlungen RegioInfra: Tarifabschluss erzielt
Die EVG hat die Tarifverhandlungen für ihre Mitglieder bei der RegioInfra Gesellschaft erfolgreich abgeschlos-sen. Demnach steigen die Einkommen in zwei Stufen um insgesamt vier Prozent. Die erste Erhöhung gibt es ab Januar 2017. Des Weiteren erhöhen sich die Zulagen für Schichtarbeit und die Leistungsprämien sowie die Ausbildungsvergütungen. Der Tarifvertrag läuft bis zum 31. Dezember 2018. weiterlesen …
Artikel
Tarifverhandlung HLB Hessenbuss: Abschluss erzielt
Die EVG und die Arbeitgebervertreter der HLB Hessenbus konnten in der aktuellen Tarifverhandlung eine Einigung erzielen. Demnach bekommen die Beschäftigten insgesamt 9,4 Prozent mehr Geld. Rückwirkend zum 1. Juli 2017 steigen die Einkommen um 4,5 Prozent. Ab dem 1. Januar 2018 steigen sie um weitere 3,9 Prozent und ab dem 1. Januar 2019 noch einmal um einen Prozent. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten