Deutscher Gewerkschaftsbund

22.09.2016
Tarifticker

Tarifrunde RAB Bus: EVG fordert fünf Prozent mehr Geld

Die EVG-Tarifkommission bei der DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee (RAB Bus) hat die Forderungen für die Tarifrunde 2016/2017 beschlossen. Sie fordert unter anderem eine lineare Erhöhung der Lohn- und Gehaltstabellen um fünf Prozent sowie eine Erhöhung der Bereitschaftszulage. Die Verhandlungen sollen zeitnah aufgenommen werden.

Zur Meldung


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Transdev Rheinland GmbH: Tarifverhandlungen erfolgreich abgeschlossen
In der zweiten Runde der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Transdev Rheinland GmbH konnten sich EVG und Arbeitgeber auf ein Ergebnis einigen. Demnach steigen die Einkommen ab dem 1. Januar 2018 um 2,5 Prozent und im Juli 2018 um weitere zwei Prozent. Ab dem 1. Januar 2019 kommt dann zusätzlich das EVG-Wahlmodell. weiterlesen …
Artikel
Captrain Deutschland CargoWest (CCW): Tarifabschluss erzielt
Die EVG konnte in der dritten Verhandlung zur Einkommensrunde 2017 einen guten Tarifabschluss für ihre Mitglieder bei der CCW erreichen. Die Beschäftigten bekommen rückwirkend zum 1. Oktober 2017 drei Prozent mehr Geld. Ab dem 1. Januar 2019 kommt dann auch das EVG-Wahlmodell. weiterlesen …
Artikel
TRANSA Spedition GmbH: Tarifverhandlungen gestartet
Die EVG hat die Tarifverhandlungen zur Einkommensrunde 2017 für ihre Mitglieder bei der TRANSA Spedition GmbH aufgenommen. Die EVG fordert 4,5 Prozent mehr Geld und zusätzlich für 2,6 Prozent das EVG-Wahlmodell, bei dem die EVG-Mitglieder selbst entscheiden können, ob sie mehr Geld oder mehr Urlaub haben wollen oder weniger arbeiten möchten. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten