Deutscher Gewerkschaftsbund

27.03.2013
Michael Sommer und Prof. Dr. Martin Lücke

Interview zum 2. Mai 1933: 80 Jahre Zerschlagung der Gewerkschaften durch den Nationalsozialismus

Sie benötigen den FlashPlayer (mindestens Version 9) und einen Browser mit aktiviertem JavaScript!

DGB-Vorsitzender Michael Sommer und Prof. Dr. Martin Lücke, Professor für Geschichte an der FU Berlin, sprechen im Videointerview über die Zerschlagung der Gewerkschaften am 2. Mai 1933 und das Gedenken daran.


Nach oben
Gewerkschaftsgeschichte
2. Mai 1933: Zer­schla­gung der Ge­werk­schaf­ten – Zer­stör­te Viel­falt
DGB
Zum 80. Mal jährt sich am 2. Mai 2013 die Zerschlagung der Gewerkschaften durch die Nationalsozialisten. Der Deutsche Gewerkschaftsbund erinnert mit einer Internetseite an das gewaltsame Ende der freien Arbeiterbewegung in Deutschland. Die Seite "Zerschlagung der Gewerkschaften 1933 – Zerstörte Vielfalt" wurde gemeinsam mit Studierenden der Freien Universität Berlin aufgebaut.
weiterlesen …

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Wie aus Studierenden Gewerkschaftsmitglieder werden
Immer mehr junge Menschen studieren. Die Gewerkschaften werben um den akademischen Nachwuchs – mit Erfolg. Wir stellen die Strategien vor, mit denen DGB und Gewerkschaften Studierende auf dem Campus und im Betrieb als Mitglieder gewinnen. weiterlesen …
Link
"Morgen werde ich gehängt, schafft die Einheit!"
Wilhelm Leuschner, Vorstandsmitglied des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB), wurde im September 1944 wegen seiner Beteiligung am Attentat auf Hitler vom 20. Juli 1944 in Berlin-Plötzensee hingerichtet. Seinen Appell an seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter in den Gewerkschaften formulierte er einen Tag vor seiner Hinrichtung: "Morgen werde ich gehängt, schafft die Einheit!" zur Webseite …
Link
Zerschlagung der Gewerkschaften 1933
Auch viele Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter wurden ab 1933 von den Nazis verhaftet, gefoltert, in Konzentrationslager gesteckt und ermordet. Das Online-Projekt "Zerstörte Vielfalt: Zerschlagung der Gewerkschaften 1933" erinnert an ihre Schicksale. zur Webseite …

Zuletzt besuchte Seiten