Deutscher Gewerkschaftsbund

05.01.2018
Tarifticker

Metall-Tarifrunde: Forderung und Warnstreiks sind rechtmäßig

Die Tarifforderung der IG Metall für die Metall- und Elektroindustrie ist rechtmäßig - anders als von den Arbeitgebern behauptet. Damit sind auch Warnstreiks zulässig. Zu diesem Fazit kommt das Justitiariat der IG Metall.

In dem von der Gesamtmetall  in auftraggegebende Rechtsgutachten heißt es, die Teilforderung nach einem Entgeltzuschuss bei Arbeitszeitverkürzung für Kinder und Pflege sei rechtswidrig, da sie Beschäftigte diskriminiere, die bereits jetzt aus diesen Gründen in Teilzeit arbeiten. Daher seien auch die angekündigten Warnstreiks nicht zulässig.

Die IG Metall stellte jetzt klar, dass sie mit ihrer Forderung ein innovatives Arbeitszeitmodell vorschlage, das geeignet sei, die bisher bestehenden Teilzeitmodelle abzulösen und Diskriminierungen gerade zu beseitigen. Anders als im Arbeitgebergutachten behauptet, sei die Forderung eine Chance für familien- und gesundheitsförderliche Arbeitszeiten in den Betrieben.

Zur Meldung

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
76.000 Warnstreikende: IG Metall erhöht Druck auf Arbeitgeber
Vor der 3. Verhandlungsrunde in Baden-Württemberg hat die IG Metall mit massiven Warnstreiks den Druck auf die Arbeitgeber erhöht. 76.000 Beschäftigte aus knapp 400 Betrieben beteiligten sich an Arbeitsniederlegungen, Kundgebungen und Frühschlussaktionen. weiterlesen …
Artikel
Tarifrunde Textil und Bekleidung 2017: Erste Warnstreiks ab Mitternacht
Nachdem auch die zweite Verhandlungsrunde am 17. Januar ergebnislos endete, stehen in der westdeutschen Textil- und Bekleidungsbranche die Zeichen auf Warnstreiks. Mit dem Ende der Friedenspflicht starten um null Uhr bundesweit die ersten Nachtaktionen. weiterlesen …
Artikel
3.000 Metaller streiken in Baden-Württemberg und Brandenburg
2.500 Beschäftigte bei Porsche in Baden-Württemberg und 500 Beschäftige beim Autozulieferer ZF in Brandenburg folgten dem Warnstreikaufruf der IG Metall und legten für einige Stunden die Arbeit nieder. Damit reagierten die Metallerinnen und Metaller auf das bisherige Angebot der Arbeitgeber in den laufenden Verhandlungen der Metall- und Elektroindustrie. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten