Deutscher Gewerkschaftsbund

05.01.2018

Tarifrunden 2018

Mehr Geld für 9,7 Millionen Beschäftigte

2018 werden neue Vergütungstarifverträge für 9,7 Millionen Beschäftigte verhandelt. Unter anderem stehen Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie (3.499.200 Beschäftigte), im öffentlichen Dienst bei Bund und Kommunen (2.480.200), im Bauhauptgewerbe (699.000) und der Chemischen Industrie (530.000) an.

- aktualisiert: 5. Januar 2018; zuerst erschienen in: einblick 10/2017 -

Geld, Euroscheine und Euromünzen

Colourbox

Übersicht der Tarifrunde 2018 (in Klammern: Anzahl der Beschäftigten)

DGB

Immer alle Infos: Jetzt den Tarifticker per E-Mail abonnieren!

Aktuelle Tarifmeldungen aller DGB-Gewerkschaften können Sie jetzt mit dem DGB-Tarifticker auch per Mail abonnieren. Jeden Freitag gibt es dann die Tarifmeldungen über Streiks, Warnstreiks und Tarifforderungen und Verhandlungen auf einen Blick.

Hier abonnieren

Tarifrunden mit Start im Dezember 2017
  • Metall- und Elektroindustrie (3.499.200)
  • Holz und Kunststoff verarbeitende Industrie Niedersachsen/Bremen, Westfalen-Lippe, Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen (177.800)
Tarifrunden mit Start im Januar 2018*
  • Deutsche Post AG (130.000)
  • Volkswagen AG West (110.000)
  • Telekom Deutschland (63.000)
Tarifrunden mit Start im Februar 2018*
  • Öffentlicher Dienst Bund und Gemeinden (2.480.200)
  • Bauhauptgewerbe (699.000)
Tarifrunden mit Start im März 2018*
  • Maler- und Lackiererhandwerk, Arb. (o. Saarland, 114.300)
  • Privates Verkehrsgewerbe Baden-Württemberg (o. Südbaden, 87.200)
Tarifrunden mit Start im April 2018*
  • Hotel- und Gaststättengewerbe Bayern (144.700)
  • Fleischerhandwerk Bayern (25.700)
Tarifrunden mit Start im Mai 2018*
  • Kautschukindustrie (42.700)
Tarifrunden mit Start im Juni 2018*
  • Fleischerhandwerk Baden-Württemberg (18.700)
  • Öffentlicher Dienst, Sparten-TV „Nahverkehr“ Berlin (12.500)
Tarifrunden mit Start im Juli 2018*
  • Chemische Industrie Nordrhein, Hessen, Rheinland-Pfalz (249.900)
  • Hotel- und Gaststättengewerbe Nordrhein-Westfalen (118.100)
  • Dachdeckerhandwerk (89.400)
Tarifrunden mit Start im August 2018*
  • Chemische Industrie Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen, Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin-West (281.600)
  • Druckindustrie (138.000)
Tarifrunden mit Start im September 2018*
  • Deutsche Bahn AG (134.000)
  • Privates Verkehrsgewerbe Bayern (119.500)
Tarifrunden mit Start im Oktober 2018*
  • Privates Verkehrsgewerbe Nordrhein-Westfalen (160.200)
  • Papier und Pappe verarbeitende Industrie (73.200)
Tarifrunden mit Start im November 2018*
  • Kunststoff verarbeitende Industrie Ost (35.500)
Tarifrunden mit Start im Dezember 2018*
  • Öffentlicher Dienst Länder (906.200)
  • Bewachungsgewerbe (o. Sonderbereiche) Schleswig-Holstein (Arb.), Hamburg (Arb.), Bremen (Arb.), Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Meck-lenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt (130.700)
  • Eisen- und Stahlindustrie Niedersachsen, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Ost (96.200)

Eine umfassende Tabelle mit allen Verhandlungen stellt die Hans-Böckler-Stiftung zur Verfügung...


*Monat = Kündingungstermin für den bisherigen Tarifvertrag; Beginn der jeweiligen Tarifverhandlungen kann abweichen / später liegen


Nach oben

Weitere Themen

Zu­sam­men ge­gen #Mie­ten­wahn­sinn
mietenwahnsinn.info
Fast zwei Millionen bezahlbare Wohnungen fehlen in deutschen Großstädten. Die Forderungen DGB sind klar: Wir brauchen eine wirksame Mietpreisbremse und vor allem neue Wohnungen – und zwar 400.000 pro Jahr, davon mindestens 100.000 Sozialwohnungen. Der DGB beteiligt sich deshalb am alternativen Wohngipfel sowie an der Kundgebung "Zusammen gegen #Mietenwahnsinn!" am 20. und 21. September in Berlin.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Bür­ger­be­we­gung Fi­nan­zwen­de: Für ein neu­es Fi­nanz­sys­tem
Bürgerbewegung Finanzwende
Vor zehn Jahren begann mit der Pleite der Bank "Lehman Brothers" eine weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise. Der Verein "Bürgerbewegung Finanzwende" will jetzt dafür sorgen, dass endlich die notwendigen Konsequenzen gezogen werden und das internationale Finanzsystem nachhaltig, sozial und gerecht wird. Gründungsmitglied des Vereins ist der DGB.
weiterlesen …

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Tariflöhne steigen noch deutlicher als im Vorjahr
„Insgesamt sind die Tarifabschlüsse 2018 deutlich höher als im Vorjahr ausgefallen“, sagt der Leiter des WSI-Tarifarchivs Thorsten Schulten – um durchschnittlich 3,1 Prozent nach jeweils 2,4 Prozent in den beiden Vorjahren. weiterlesen …
Artikel
IG Metall Tarifrunde: gerecht und zukunftsweisend
Die deutsche Wirtschaft boomt. 11 Prozent mehr Dividende strichen die Aktionäre der Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie im Vergleich zum Vorjahr ein. Höchste Zeit, die Beschäftigten an diesem Erfolg zu beteiligen. Die IG Metall kämpft in den aktuellen Tarifrunden deshalb nicht nur für mehr Geld, sondern auch für selbstbestimmte Arbeitszeiten. weiterlesen …
Artikel
Warnstreik bei Regionalbus Augsburg
Seit 4 Uhr am Montagmorgen dreht sich nichts mehr bei Regionalbus Augsburg (RBA) in Dillingen und Neu-Ulm. Die EVG hat im Tarifkonflikt bei RBA zu einem weiteren Warnstreik aufgerufen. Nach dem ersten Warn-streik in Augsburg gab es bisher kein neues Angebot des Arbeitgebers. Die EVG fordert die Einführung des EVG-Wahlmodells sowie 4,5 Prozent mehr Geld. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten