Deutscher Gewerkschaftsbund

Dossier Demografie

17.08.2009

arbeitsmarkt aktuell 5/2009: Krise trifft Junge und Ältere besonders stark, Juli 2009

arbeitsmarkt aktuell 5/2009: Krise trifft Junge und Ältere besonders stark, Juli 2009 (PDF, 116 kB)

Das Risiko, arbeitslos zu werden, ist in der Krise für Jugendliche wie für Ältere besonders hoch. Arbeitslosigkeit trifft Jüngere wie Ältere derzeit härter als die Erwerbstätigen insgesamt. Ihre Arbeitslosigkeit stieg im Mai 2009 mehr als dreimal so stark an wie die Arbeitslosigkeit insgesamt.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Arbeitslosengeld I
Das Arbeitslosengeld ist die Hauptleistung der Arbeitslosenversicherung. Es wird gewährt, wenn Arbeitslosigkeit vorliegt. Neben der Arbeitslosigkeit müssen weitere Voraussetzungen erfüllt sein, um Arbeitslosengeld zu erhalten. weiterlesen …
Artikel
Arbeitslosengeld II
Das Arbeitslosengeld II ist Grundsicherung für erwerbsfähige Hilfebedürftige nach dem SGB II. Das ALG II – meist „Hartz IV“ genannt – fasst die frühere Arbeitslosenhilfe und die Sozialhilfe zusammen. weiterlesen …
Pressemeldung
Körzell: Beschäftigte an guter wirtschaftlicher Entwicklung partizipieren lassen
Weniger Arbeitslose, mehr Beschäftigung: 2017 war ein gutes Jahr am Arbeitsmarkt. Doch jetzt geht es darum, möglichst alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer am wirtschaftlichen Erfolg zu beteiligen, nicht nur die Aktionäre, fordert DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten