Deutscher Gewerkschaftsbund

12.09.2013

Ist die Duale Ausbildung ein „Exportschlager“?

Statusbericht zu Anspruch und Wirklichkeit der europäischen Zusammenarbeit in der beruflichen Bildung und der Aktivitäten der Bundesregierung

DGB-Statusbericht Duale Ausbildung (PDF, 70 kB)

Vor neun Monaten wurde der Startschuss für eine „europäische Ausbildungsallianz“ abgegeben. Seitdem feiert die Bundesregierung das duale System als Exportschlager und Allheilmittel gegen Jugendarbeitslosigkeit in Europa. Doch außer Absichtserklärungen und ein paar gut gemeinten Projekten ist wenig passiert. Das zeigt eine DGB-Analyse zur Umsetzung in sechs Ländern.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Link
"Die Betriebe müssen besser werden"
Hat der Fachkräftemangel auch mit einem Mangel an Auszubildenden zu tun? DGB-Bildungsexperte Matthias Anbuhl sagt im Interview mit dem Deutschlandfunk, dass es genügend Auszubildende gibt - die Betriebe aber zu anspruchsvoll sind. Außerdem sei die Qualität der Ausbildung häufig schlecht. zur Webseite …
Pressemeldung
Ausbildungsreport 2017: Ausbildungsqualität endlich verbessern!
Über ein Drittel der Auszubildenden leistet regelmäßig Überstunden, fast genauso vielen liegt kein betrieblicher Ausbildungsplan vor. Mehr als jeder zehnte Azubi übt regelmäßig ausbildungsfremde Tätigkeiten aus. Außerdem ist die Abstimmung zwischen Betrieben und Berufsschulen oft schlecht. Das sind einige Ergebnisse des Ausbildungsreports, den die DGB-Jugend nun zum zwölften Mal in Folge vorstellt. Zur Pressemeldung
Artikel
Gute Ausbildung in Europa – Unions4VET
"Wie sich Europa in der Berufsbildung entwickelt liegt in unseren Händen!". Das ist das Fazit einer Gewerkschaftskonferenz im Rahmen des Projekts "Unions4VET", die im September 2017 in Riga stattfand. Im Fokus lag die Definition gemeinsamer Ziele und der Aufbau von Netzwerken, um das gewerkschaftliche Engagement in der beruflichen Bildung zu stärken. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten