Deutscher Gewerkschaftsbund

15.03.2017
Stellungnahme

DGB zur Koordinierung der Systeme der Sozialen Sicherheit

Stellungnahme zur Koordinierung der Systeme der Sozialen Sicherheit (PDF, 704 kB)

Stellungnahme des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Vorschlag zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 883/2004 zur Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit und der Verordnung (EG) Nr. 987/2009 zur Festlegung der Modalitäten für die Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 883/2004


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Großbritannien: Erfolg für Labour, Wahlpleite für May
Sie wollte mit vorgezogenen Neuwahlen ihre Position für die Brexit-Verhandlungen stärken - und hat sich verzockt: Statt breiter Zustimmung gab es eine Wahlschlappe für Theresa May. Die konservativen Tories haben ihre absolute Mehrheit verloren. Eigentlicher Gewinner der Wahl ist Labour-Chef Jeremy Corbyn. Der DGB-klartext stellt die Ziele des Hoffnungsträgers vor. weiterlesen …
Datei
DGB-klartext 23/2017: Großbritannien: Erfolg für Labour, Wahlpleite für May
Sie wollte mit vorgezogenen Neuwahlen ihre Position für die Brexit-Verhandlungen stärken - und hat sich verzockt: Statt breiter Zustimmung gab es eine Wahlschlappe für Theresa May. Die konservativen Tories haben ihre absolute Mehrheit verloren. Eigentlicher Gewinner der Wahl ist Labour-Chef Jeremy Corbyn. Der DGB-klartext stellt die Ziele des Hoffnungsträgers vor. weiterlesen …
Pressemeldung
Buntenbach: Geplante Einschränkung von Arbeitslosenunterstützung für EU-Bürger ist unverhältnismäßig
Die Europäische Kommission hat ihre Pläne zur Überarbeitung der Koordinierung der Sozialen Sicherungssysteme vorgelegt. Damit soll eine restriktivere Grundlage für den grenzüberschreitenden Bezug von Arbeitslosenunterstützung geschaffen werden. Der DGB kritisiert den Vorstoß der EU- Kommission als politisch und sozial unverhältnismäßig. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten