Deutscher Gewerkschaftsbund

05.02.2016
Flüchtlinge

Integration und Ausbildung: Keine "Insellösung" für eine Branche

Bundesbildungsministerium (BMBF), Bundesagentur für Arbeit (BA) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) haben eine Initiative vorgestellt, die Flüchtlinge beim Weg in eine berufliche Ausbildung unterstützen soll. DGB-Vize Hannack lobte den Ansatz grundsätzlich, betonte aber auch: "Für die Integration in Ausbildung brauchen wir keine Insellösungen für einzelne Wirtschaftszweige."

Jugendlicher mit Bauhelm, Auszubildender

Colourbox

Zur Initiative "Wege in Ausbildung für Flüchtlinge" von BMBF, BA und ZDH erklärt Elke Hannack, stellvertretende DGB-Vorsitzende:

"Die Initiative zur Ausbildung von Geflüchteten im Handwerk ist ein guter Ansatz, greift aber deutlich zu kurz: Für die Integration in Ausbildung brauchen wir keine Insellösungen für einzelne Wirtschaftszweige. Wir brauchen vielmehr den Ausbau und die Modifizierung von Regelangeboten, die allen Jugendlichen - also Einheimischen und Geflüchteten - offenstehen müssen. Eine Bildungskonkurrenz zwischen Einheimischen und Flüchtlingen dürfen wir nicht zulassen.

Zunächst sollten die Jugendlichen einen Integrationskurs besuchen, eine offene Berufs- und Studienorientierung durchlaufen. Zudem müssen ihre Kompetenzen erfasst werden. Diese Orientierungsphase muss an den Begabungen und Interessen der jungen Menschen ansetzen - und darf nicht einseitig auf einzelne Wirtschaftszweige orientieren. Anschließend muss eine Integrationsphase mit Einstiegsqualifizierung und ausbildungsbegleitenden Hilfen folgen. Diese Angebote müssen aber auch Einheimischen offenstehen."


Nach oben

Weitere Themen

Rechts­ver­ein­fa­chun­gen bei Hartz IV: "Mehr als un­zu­rei­chen­d"
Colourbox.de
Ein Gesetz zu "Rechtsvereinfachungen bei Hartz IV" soll das Hartz-System unbürokratischer machen. Aus Sicht des DGB ist der Entwurf aber "insgesamt noch mehr als unzureichend". In einigen Punkte werde er sogar "zum Quell einer Vielzahl neuer Rechtsstreitigkeiten werden".
weiterlesen …

Mit­ma­chen und Zei­chen set­zen: Men­schen­ket­te der So­li­da­ri­tät
Aktion Menschenkette/Campact
Gegen Rassismus, Hass und Vorurteile, für ein weltoffenes, menschliches und vielfältiges Deutschland: Am 18. und 19. Juni findet in Berlin, Bochum, Hamburg, Leipzig und München die Aktion Menschenkette statt. Der DGB ist dabei!
weiterlesen …

Al­li­anz für Weltof­fen­heit ist für Eu­ro­pa-­Li­lie no­mi­niert
EUD
Die Allianz für Weltoffenheit, die der DGB initiiert hat, ist für die "Europa-Lilie" der Europa-Union Deutschland in der Kategorie "bürgerschaftliches Engagement" nominiert. Über die Preisträger kann online abgestimmt werden.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten