Deutscher Gewerkschaftsbund

01.09.2017

Befristungen: Fast die Hälfte sind sachgrundlos befristet

Mehr als 40 Prozent aller Befristungen waren 2012 sachgrundlos befristet. Damit ist der Anteil seit 2001 deutlich gestiegen. Das ergeben Zahlen, die die Bundesregierung in einer Anwort auf Anfrage Der Linken veröffentlicht hat.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Link
Arbeitsverträge: Vor allem der Staat stellt sachgrundlos befristet ein
Die Politik diskutiert über sachgrundlose Befristungen - doch einer der Haupttäter ist der Staat selbst. Innerhalb von zehn Jahren hat sich der Anteil von Befristungen ohne Grund im öffentlichen Sektor verdoppelt. "So ein Mittel zu wählen, in so einem großen Ausmaß, das ist überhaupt nicht nachvollziehbar", kritisiert DGB-Expertin Henriette Schwarz im Kölner Stadt-Anzeiger. zur Webseite …
Link
Hoffmann: Sachgrundlose Befristungen unverzüglich abschaffen
"Sachgrundlose Befristungen von Arbeitsverträgen müssen unverzüglich abgeschafft werden", fordert der DGB-Vorsitzende Hoffmann im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung. Es brauche ebenso Perspektiven für junge Menschen wie auch Sicherheit in der Altersversorgung. "Es geht nicht, wenn das Rentenniveau, wie aktuell festgelegt, bis auf 43 Prozent fällt." zur Webseite …
Artikel
Hoffmann: "Sachgrundlose Befristungen abschaffen"
Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann spricht im Interview mit der Magedeburger Zeitung "Volksstimme" über faire Regeln für den Arbeitsmarkt, die Diskussion um die Agenda 2010 und die "Alternative für Deutschland". Die AfD sei keine Partei der "kleinen Leute". weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten