Deutscher Gewerkschaftsbund

25.01.2012
Bildung

Auswirkung der Einführung von Studiengebühren auf die Studierbereitschaft in Deutschland

Stellungnahme zum öffentlichen Fachgespräch des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestags am 25. Januar 2012

Stellungnahme Studiengebühren (PDF, 47 kB)

Studiengebühren sind für junge Menschen aus einkommensschwachen Familien eine entscheidende Hürde auf dem Weg zu Hochschule. "Sollten tatsächlich mehr Studierende aus nicht-akademischen Elternhäusern gewonnen werden, müssen die Bundesländer auf Gebühren verzichten und das BAföG ausbauen“, erklärt Matthias Anbuhl, Leiter der Abteilung Bildungspolitik beim DGB. Wer den Hochschulen wirklich helfen wolle, müsse zudem an die Finanzarchitektur des deutschen Bildungsföderalismus gehen.


Vorheriger Artikel Nächster Artikel Übersicht Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Datei
DGB-Stellungnahme zum Deutschland-Stipendium
Schlechte Bilanz des Deutschland-Stipendiums: Bis zu 8 Prozent der Studierenden sollten mit diesem Stipendium gefördert werden. Studierende bekommen unabhängig vom Einkommen der Eltern 300 Euro im Monat. Bund und Wirtschaft zahlen die Mittel je zur Hälfte. Doch bisher gab es nur Stipendien für 0,6 Prozent der Studierenden. Vom Deutschland-Stipendium profitieren nur einzelne Fachrichtungen, der Einfluss privater Mittelgeber nimmt zu. Die Bundesregierung will nachbessern und es einzelnen Hochschulen erleichtern, mehr Studierende für ein Deutschland-Stipendium zu gewinnen. Der DGB lehnt diesen Vorschlag ab. Die Ungleichgewichte zwischen den Hochschulen und den Fachrichtungen würden sich weiter verschärfen. weiterlesen …
Link
Elke Hannack: Neue Regierung muss große Bildungsreform starten
Der Geldbeutel der Eltern entscheidet noch immer über den Bildungserfolg der Kinder. Daher braucht es mehr Qualität der Kitas, mehr gute Ganztagsschulen, bessere Hochschulen und höhere BAföG-Sätze. Die Bundesländer sind mit der Finanzierung dessen überfordert. Eine große Bildungsreform gehört zu den dringendsten Aufgaben der neuen Bundesregierung, sagt DGB-Vizevorsitzende Elke Hannack im Interview. zur Webseite …
Artikel
Start des Ausbildungsjahres: Mehr als 150 Berufe im Überblick
Welcher Job passt zu mir, welche Berufe gibt es überhaupt? Das sind Fragen, auf die SchülerInnen am Ende ihrer Schulzeit eine Antwort finden müssen. Die DGB-Jugend stellt im Infomagazin "Montag!" über 150 Ausbildungsberufe vor und gibt wertvolle Tipps zum Berufsstart. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten