Deutscher Gewerkschaftsbund

30.08.2017
Tarifticker

Maler- und Lackiererhandwerk: Neue Ausbildungsvergütung beschlossen!

Die Auszubildenden im Maler- und Lackiererhandwerk erhalten ab 1. September 2017 mehr Ausbildungsvergütung, im kommenden Urlaubsjahr mehr Urlaub sowie höhere bundeseinheitliche Jahressondervergütungen. Darauf einigten sich Arbeitgeber und die IG BAU in der zweiten Runde der aktuellen Tarifverhandlung. Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich insgesamt zwischen sechs und 7,9 Prozent.

Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich in zwei Stufen. Ab dem 1. September 2017 steigen sie:

  • Im 1. Ausbildungsjahr auf 600 Euro
  • Im 2. Ausbildungsjahr auf 660 Euro
  • Im 3. Ausbildungsjahr auf 820 Euro

 Ab dem 1. August 2018 steigen die Vergütungen dann:

  • Im 1. Ausbildungsjahr auf 620 Euro,
  • Im 2. Ausbildungsjahr auf 685 Euro,
  • Im 3. Ausbildungsjahr auf 850 Euro.

Des Weiteren werden die bisher niedrigeren Jahressonderzahlungen im Tarifgebiet Ost ans Tarifgebiet West angeglichen und sie werden in zwei Stufen angehoben. Mit dieser Angleichung der Jahressondervergütung sind alle tariflichen Ansprüche für Auszubildende in Ost und West gleich.

Darüber hinaus erhalten die Auszubildenden erhalten ab dem Urlaubsjahr 2018 einen weiteren Urlaubstag mehr. Der tarifliche Anspruch beträgt nunmehr 23 Arbeitstage.

Zur Meldung


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Gebäudereiniger-Handwerk: Zweite Tarifverhandlungsrunde beginnt zäh
Zu Beginn der zweiten Verhandlungsrunde in den aktuellen Tarifverhandlungen im Gebäudereiniger-Handwerk gab es jede Menge Diskussionsbedarf zwischen IG BAU und Arbeitgeberverband. Unter anderem wurde über die Arbeitszeit, Urlaubstage und andere im Rahmentarifvertrag festgelegte Regelungen gesprochen. Jetzt geht es aber erst einmal um mehr Lohn, die Ost-West Angleichung und um Weihnachtsgeld. weiterlesen …
Artikel
Erstes Halbjahr 2017: Mehr Geld für Handwerker
Handwerkerinnen und Handwerker können sich auf mehr Geld freuen. Im ersten Halbjahr 2017 konnte die IG Metall in verschiedenen Handwerksbranchen Tarifergebnisse durchsetzen, die den Beschäftigten ein ordentliches Plus bringen - vorausgesetzt, ihr Betrieb ist tarifgebunden. weiterlesen …
Artikel
Tarifverhandlung IHG: 4,5 Prozent mehr Geld für die Beschäftigten
Nach zähen Verhandlungen konnten sich die IG BAU und die IHG auf ein Tarifergebnis einigen. Demnach gibt es für die Beschäftigten insgesamt 4,5 Prozent mehr Geld und eine Einmalzahlung in Höhe von 250 Euro. IG BAU-Mitglieder erhalten 500 Euro mehr. Das Tarifergebnis ist vorläufig mit einer beiderseitigen Erklärungsfrist bis zum 23. Mai 2017. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten