Deutscher Gewerkschaftsbund

11.05.2017
Stellungnahme

Stellungnahme zum Gesetzentwurf zur Verbesserung der Leistungen bei Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit

Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Leistungen bei Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit (PDF, 264 kB)

Stellungnahme des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum a) Gesetzentwurf der Bundesregierung: „Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Leistungen bei Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit" b) Antrag der Fraktion DIE LINKE: „Die Erwerbsminderungsrente stärken und den Zugang erleichtern“


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Link
Rentenpolitik: "Die Bundeskanzlerin irrt"
Eine aktuelle Studie zeigt: Die Altersarmut steigt, bald schon könnte jeder fünfte Neurentner betroffen sein. "Die Zahlen zeigen, die Bundeskanzlerin irrt, wenn sie meint, man müsse bis 2030 nichts tun", kommentiert DGB-Vorstand Annelie Buntenbach. zur Webseite …
Pressemeldung
Buntenbach: Nicht noch eine Rentenkommission!
Mit bundesweit rund 100 Aktionen fordert der DGB am Freitag alle politischen Parteien auf unverzüglich zu handeln, um die gesetzliche Rente wieder zu stärken. "Der Autopilot steht beim Rentenniveau seit 2001 auf Sinkflug, er muss dringend abgeschaltet werden", sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach bei einer Aktion vor der CDU-Bundeszentrale in Berlin. Zur Pressemeldung
Artikel
Rente erst ab 70 hätte erhebliche negative Effekte
Für Teile der Politik und viele Arbeitgeber gilt ein höheres Renten-Eintrittsalter immer noch als "Zauberformel" für die Herausforderungen des Rentensystems. Doch Prof. Gerhard Bäcker zeigt in einer Studie für den DGB: Das hätte deutliche negative Effekte für Arbeitnehmer und Rentner. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten