Deutscher Gewerkschaftsbund

05.04.2017

Soziale Rechte in Europa: Konkrete Maßnahmen notwendig

Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann forderte bei einem Treffen mit Valdis Dombrovskis, Vizepräsident der EU-Kommission, "konkrete rechtlich bindende Maßnahmen" für die geplante "Säule sozialer Rechte" in der EU ein.

Handschlag von DGB-Vorsitzendem Reiner Hoffmann und dem Vizepräsidenten der EU-Kommission Valdis Dombrovskis

DGB

Bei einem Treffen mit dem Vizepräsidenten der EU-Kommission, Vladis Dombrovskis, am 5. April in Berlin begrüßte DGB-Chef Reiner Hoffmann die klaren Worte im aktuellen Länderbericht der Kommission zur sozialen Situation in Deutschland. Die wachsende Ungleichverteilung von Einkommen und Vermögen in Deutschland sei eine zentrale Frage der sozialen Gerechtigkeit und der Akzeptanz der sozialen Marktwirtschaft. Zugleich sei die Ungleichheit auch ein ökonomisches Problem, hemme nachhaltiges Wachstum und trage zum strukturellen Handelsbilanzdefizit bei. Mit Blick auf die für den 26. April angekündigte Mitteilung der EU-Kommission zur europäischen "Säule sozialer Rechte" erklärte Hoffmann: "Wir erwarten, dass die Kommission konkrete rechtlich bindende Maßnahmen vorschlägt. Mit soziale Lippenbekenntnisse läßt sich das erodierte Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger nicht zurückgewinnen."


Nach oben

Weitere Themen

Wenn nach Fei­er­abend nichts mehr geht
DGB/avemario/123rf.com
Über 40 Prozent der Beschäftigten sind nach der Arbeit "sehr häufig" oder "oft" zu erschöpft, um sich noch um private oder familiäre Angelegenheiten zu kümmern. Das ist ein Ergebnis des aktuellen DGB-Index Gute Arbeit.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Das än­dert sich 2018 für Ar­beit­neh­mer und Ver­si­cher­te
Colourbox.de
Am 1. Januar 2018 treten neue Gesetze und Regelungen in Kraft. Unter anderem beim Mutterschutz und in der betrieblichen Altersversorgung. Was ändert sich noch für Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmer und Versicherte? Eine Übersicht.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten