Deutscher Gewerkschaftsbund

27.11.2015
Diskussionsveranstaltung

Bessere Rechtsetzung in der EU – auch für Beschäftigte?

27. November 2015, 9 bis 15 Uhr, Landesvertretung NRW, Berlin

Mit Programmen wie "Better Regulation" und REFIT will die EU-Kommission die europäische Rechtsetzung vereinfachen und entbürokratisieren. Der DGB fürchtet, dass das auch zum Abbau von Arbeitnehmerrechten und Arbeitsstandards führen kann. Eine Diskussionsveranstaltung des DGB, der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Vertretung des Landes NRW beim Bund geht dem Thema am 27. November 2015 in Berlin auf den Grund.

Fahnen EU / Deutschland

Colourbox

An der Veranstaltung nimmt unter anderem DGB-Bundesvorstandsmitglied Annelie Buntenbach teil.

Bessere Rechtsetzung in der EU – auch für Beschäftigte?

  • 27. November 2015
  • 9 bis 15 Uhr
  • Landesvertretung NRW, Hiroshimastr. 12-16, 10785 Berlin

Einladung und Programm (PDF, 955 kB)

Bessere Rechtsetzung in der EU – auch für Beschäftigte?


Nach oben

Weitere Themen

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Wir müs­sen ein di­gi­ta­les Pre­ka­ri­at ver­hin­dern
Colourbox.de
Internetplattformen wie Airbnb und Helpling zahlen oft schlecht und bieten nur selten ausreichende soziale Sicherung. Dennoch wollen das Bundeswirtschaftsministerium und die EU-Kommission die Branche weiter deregulieren. Der DGB fordert: faire Regeln für die Plattform-Ökonomie.
weiterlesen …

Ta­rifrun­de Leih­ar­beit: Das ist den Be­schäf­tig­ten wich­tig
DGB/Dmitriy Shironosov/123rf.com
Am 7. Oktober startet eine neue Tarifrunde in der Leiharbeit. Die DGB-Tarifgemeinschaft fordert unter anderem eine Lohnerhöhung von sechs Prozent und eine Angleichung der Bezahlung in Ost- und Westdeutschland. Damit entspricht sie den Wünschen der Beschäftigten, die zuvor in einer Umfrage ermittelt wurden.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten