Deutscher Gewerkschaftsbund

21.09.2017
Tarifticker

Ledererzeugende Industrie: Einkommen steigen um 2,7 Prozent

In den Tarifverhandlungen für die Ledererzeugenden Industrie konnten sich die Arbeitgeber und die IG BCE auf ein Ergebnis einigen. Demnach steigen die Tariflöhne und Gehälter ab dem 1. Oktober 2017 um 2,7 Prozent. Des Weiteren erhöht sich auch das Urlaubsentgelt auf 50 Prozent eines Monatseinkommens.

Die Tarifparteien einigten sich zusätzlich auf höhere Ausbildungsvergütungen. Folgende Ausbildungsvergütungen gelten ab dem 01. Oktober 2017:

  •     1. Ausbildungsjahr 700 Euro
  •     2. Ausbildungsjahr 780 Euro
  •     3. Ausbildungsjahr 840 Euro

Der neue Tarifvertrage hat eine Laufzeit der bis zum 28. Februar 2019. Für September 2017 gelten die bisherigen Tarifsätze.

Zur Meldung


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Feinkeramische Industrie Ost: Tarifforderung beschlossen
Die Tarifkommission der feinkeramischen Industrie Ost hat hre Forderung für die Tarifrunde 2017 einstimmig beschlossen. Die Entgelte sollen um 4,9 Prozent steigen. Die Verhandlungen beginnen am 16. November 2017 in Leipzig. weiterlesen …
Artikel
Tarifverhandlungen bei Baustoffproduzent Casea: Abschluss erzielt
Die Tarifkommission der IG BCE und die Arbeitgeberseite einigten sich auf einen Tarifabschluss für die Beschäftigten von Casea einigen. Die Entgelte steigen demnach in zwei Stufen um insgesamt 4,8 Prozent. Ab dem 1. Januar 2018 steigen die Entgelte um 2,7 Prozent und ab dem 1. Januar 2019 um weitere 2,1 Prozent. weiterlesen …
Artikel
Tarifeinigung bei Uniper: Weitreichende Sicherheit für die Beschäftigten
Der Tarifkonflikt bei Uniper ist beigelegt. Die Gewerkschaften IG BCE und Ver.di haben sich mit den Arbeitgebern auf ein Gesamtpaket geeinigt. Die Entgelte aller Beschäftigten steigen demnach ab 2019 pauschal um 50 Euro monatlich. Im Januar 2018 erfolgt eine Einmalzahlung in Höhe von 1.000 Euro. Für Auszubildende gibt es 300 Euro. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten