Deutscher Gewerkschaftsbund

Ein Tarifvertragsgesetz für die Bundesrepublik

Am 9. April 1949 wird das Tarifvertragsgesetz verabschiedet. Seitdem regelt es in nur 13 Paragraphen das Tarifgeschehen. Die tariflichen Stundenlöhne betragen 1949 zwischen 59 Pfennigen (Landwirtschaft) und 1,77 DM (Bauwirtschaft), monatlich werden Gehälter zwischen 175 DM (Fleischerhandwerk) und 531 DM (Chemieindustrie) gezahlt. Frauen müssen Lohnabschläge in Kauf nehmen oder werden grundsätzlich in niedrigere Lohngruppen eingestuft.

Festakt 60 Jahre DGB

Die Festreden von Bundespräsident Horst Köhler, DGB-Vorsitzendem Michael Sommer und IGB-Präsidentin Sharan Burrow in Bild und Ton. Zahlreiche Glückwünsche haben uns erreicht. Dankeschön!

weiter


Gründung des DGB
Sie benötigen den FlashPlayer (mindestens Version 9) und einen Browser mit aktiviertem JavaScript!

1949 gründen in der noch jungen Bundesrepublik 16 Einzelgewerkschaften einen neuen Dachverband, den DGB. Dem Prinzip der Einheitsgewerkschaft verpflichtet, parteipolitisch unabhängig aber nicht neutral.

Hans Böckler zum Jahreswechsel 1949

Sie benötigen den FlashPlayer (mindestens Version 9) und einen Browser mit aktiviertem JavaScript!

Der DGB-Vorsitzende Hans Böckler wird 1949, in einer Zeit des Aufbruchs, zum ersten Vorsitzenden des neuen Gewerkschaftsbundes gewählt. Zu Silvester 1949 spricht der 73.Jährige im NWDR.